Wenn der Vater mit dem Sohne: Im Blockbuster „Das Streben nach Glück“ haben Will Smith und Sohnemann Jaden gezeigt, dass sie ein unschlagbares Team sind. Jetzt steht die nächste Zusammenarbeit des Vater-Sohn-Gespanns an.

Bereits im Kassenschlager 'Das Streben nach Glück' bewiesen Will Smith und Sohn Jaden ihre Teamstärke Bild: Kurt Krieger

1984 feierte Newcomer Ralph Macchio als „Karate Kid“ Daniel weltweite Erfolge. Mit Hilfe des geduldigen Kampfkunstlehrers Miyagi (Pat Morita) lernt der sympathische Schüler mit unkonventionellen Methoden die traditionelle Kampfsportart Karate und setzt sich am Ende gegen eine brutale Martial-Arts-Jugendgang durch.

Für sein Regiedebüt möchte Actionzampano Will Smith die rührende Geschichte des ehrgeizigen Kampfsportschülers neu aufleben lassen. Natürlich nicht mit dem etwas in die Jahre gekommenen Ralph Macchio, sondern mit seinem bewährten Filmbuddie Sohnemann Jaden. Bereits im Rührstück „Das Streben nach Glück“ hat das Familiendoppel eine bravouröse Leistung vor der Kamera abgeliefert. Wobei Jaden seinem Vater eindeutig die Show stahl.

Ratschläge vom Martial-Arts-Papst

Grund genug für den Hollywoodstar, nach dem berühmten Vorsatz zu agieren „Never Change a Winning Team“. Neben Jaden als Kampfsportnovize wird Knochenbrecher Jackie Chan als Mr. Miyagi mit von der Partie sein. Wills Regieeinstand hört sich nach jeder Menge Jux und Dollerei an!

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare