Zwei Hollywoodprojekte mit Themen aus der griechischen Mythologie liefern sich ein Wettrennen um den früheren Starttermin. „War of Gods“ und das Remake von „Kampf der Titanen“ tauchen in die schlachtenreichen Legenden der Antike im Stil von „300“ ein und sollen auch mit Hilfe der Greenscreen-Technik verwirklicht werden. „War of Gods“ von Relativity Media strebt einen Drehbeginn gegen Ende des Jahres an und wird von Regisseur Tarsem Singh („The Cell“) inszeniert. Die Geschichte handelt von dem Helden Theseus, der seine Soldaten in eine Schlacht gegen das Böse führt, in der die Männer mit der Hilfe der Götter gegen Dämonen und Titanen kämpfen. Das Remake des Films von 1981, „Kampf der Titanen“, ist bei Warner Bros. angesiedelt und soll von Regisseur Louis Leterrier („The Transporter 2: The Mission“) inszeniert werden. Hier geht es um Perseus, den Sohn des Zeus, der seine große Liebe Andromeda retten will und dafür viele Prüfungen bestehen muss, wie den Kampf gegen die Medusa.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare