Filmhandlung und Hintergrund

Roboter, die wie eine Mischung aus den wandelnden Alien-Panzern aus „Krieg der Welten“ und dem Superhelden-Testgegner aus „The Incredibles“ aussehen, doch bei weitem nicht so anspruchsvoll animiert wurden, jagen kreischende Menschlein über Stock und Stein in einem vergleichsweise gut ausgeleuchteten, pointiert choreografierten SF-Klischeemarathon aus der Eigenproduktion des Scifi-Channel. Der fulminante Auftakt verschlingt...

Im Zuge eines Manövers mit neuartigen Tentakel-Kampfrobtern gewinnt das Militär die Erkenntnis, daß man diesen besser erst Disziplin und dann das Töten beigebracht hätte. Beim Versuch, den Fehler zu reparieren, laufen die Maschinen an Bord eines Passagierjets erneut Amok und fallen mit den Trümmern auf eine unbewohnte Insel. Diese ist nun das Ziel eines fünfköpfigen Bergungstrupps sowie eines Fähnleins ahnungsloser morderner Piraten, deren Helikopter eben auf dem Eiland strandete.

Alle Bilder und Videos zu Kampf der Maschinen

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 5,0
(1)
5
 
1 Stimme
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Roboter, die wie eine Mischung aus den wandelnden Alien-Panzern aus „Krieg der Welten“ und dem Superhelden-Testgegner aus „The Incredibles“ aussehen, doch bei weitem nicht so anspruchsvoll animiert wurden, jagen kreischende Menschlein über Stock und Stein in einem vergleichsweise gut ausgeleuchteten, pointiert choreografierten SF-Klischeemarathon aus der Eigenproduktion des Scifi-Channel. Der fulminante Auftakt verschlingt das halbe Budget, die zweite Halbzeit der Dauerverfolgungsjagd überzeugt nur mehr bedingt.

Kommentare