Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Justice League
  4. News
  5. „Justice Leage“-Bild schlägt hohe Wellen: Läuft der Joker wirklich als Jesus durch den Snyder-Cut?

„Justice Leage“-Bild schlägt hohe Wellen: Läuft der Joker wirklich als Jesus durch den Snyder-Cut?

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

© Imago Images / Warner Bros.

Jared Letos Joker sorgt einmal mehr für Diskussionen: Ein neues Bild für den Snyder-Cut zeigt den Bösewicht als Jesus. Doch was hat es damit auf sich?

Nach dem Joker ist vor dem Joker. Getreu dieses Mottos meldet sich Jared Leto als berühmter Batman-Bösewicht zurück, nachdem ihm Joaquin Phoenix in „Joker“ die Show stahl. Kampflos gibt sich Leto aber offensichtlich nicht geschlagen. So präsentierte er sich für seine Rückkehr im Snyder-Cut von „Justice League“ mit einem neuen, eher klassischen Aussehen und zitierte das beliebte Meme „We live in a society“, was im Internet hohe Wellen schlug.

„Wonder Woman 1984“ könnt ihr euch exklusiv vor dem Kinostart bei Sky ansehen

Da hört es aber nicht auf, denn ein neues Bild zeigt den „Justice League“-Joker tatsächlich als Jesus Christus:

Doch was hat es mit dem Bild auf sich? Dass der Joker mental nicht ganz fit ist, dürfte klar sein, doch sieht er sich jetzt wirklich selbst als Erlöser? Wird er entsprechend im Jesus-Kostüm im Snyder-Cut auftauchen oder handelt es sich hier nur um ein Promo-Bild, das möglichst viel Aufmerksamkeit erzeugen soll? Das wäre zumindest gelungen.

Keine Angst, DC hält in Zukunft auch völlig neue Filme bereit:

Stirbt der Joker im Snyder-Cut von „Justice League“?

Wir wissen über den Auftritt des Jokers, dass er in der sogenannten Knightmare-Sequenz eine Rolle spielen wird. Diese Sequenz tauchte bereits in der Kinofassung von „Justice League“ auf. Batman (Ben Affleck) sieht darin eine dystopische Vision der Erde, in der Darkseid (Ray Porter) gewonnen hat und der böse Superman für Terror sorgt. Der jüngste Trailer zum Snyder-Cut zeigte den veränderten Joker in der Knightmare-Sequenz, wie er mit Batman redet und vermutlich plant, gemeinsame Sache mit ihm zu machen.

Die Dornenkrone lässt der Joker in dieser Szene allerdings vermissen, entsprechend ist fraglich, ob er sie noch aufsetzt. Zwar gab es Nachdrehs mit Jared Leto und Ben Affleck, dabei soll jedoch nur eben jene veränderte Knightmare-Sequenz entstanden sein. Vom Joker selbst werden wir also nicht viel sehen, weswegen die Chance, dass er wirklich als Jesus auftritt, entsprechend gering ist.

Vielmehr könnte das Bild rein symbolischer Bedeutung sein. Wie erwähnt soll der Joker mit Batman zusammenarbeiten, um Darkseid und Superman Einhalt zu gebieten. In diesem Sinne könnte er sich als Retter der Menschheit verstehen, vielleicht mit einem ähnlichen Ausgang? Jesus starb bekanntlich für unsere Sünden, eventuell könnte also auch der Joker in der Traumsequenz das Zeitliche segnen.

Interessant ist die Darstellung vom Joker aber Jesus auch, weil Snyder seinen Superman gerne mit einer entsprechenden Symbolik als den vom Himmel gesandten Erlöser inszenierte. Da der DC-Held in der Knightmare-Sequenz jedoch in Ungnade fiel, eifert ihm jetzt anscheinend der Batman-Schurke als neue religiöse Anspielung nach.

Ob der Joker tatsächlich eine Dornenkrone trägt oder anderweitig christlich motiviert in Szene gesetzt wird, erfahren wir schon bald: Der Snyder-Cut von „Justice League“ soll am 18. März 2021 weltweit zur Verfügung gestellt werden. In Deutschland dürfte dies vermutlich über Sky geschehen.

Wie gut kennt ihr den enorm populären Bösewicht? Testet euer Wissen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories