Jurassic World: Das gefallene Königreich (2018)

Originaltitel: Jurassic World: Fallen Kingdom
Jurassic World: Das gefallene Königreich Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Jurassic World: Das gefallene Königreich: Fortsetzung des Reboots um die gefrässigen Dinos löst sich von seinem Inselthema. Die Saurier sollen für die militärische Nutzung herhalten.

2015 startete mit “Jurassic World” das Reboot der Dino-Filmreihe von Steven Spielberg. 1993 trat der Tyrannosaurus Rex und seine zumeist ebenso verfressenen wie verschlagenen Artgenossen seinen Siegeszug auf der Kinoleinwand an. In “Jurassic Park“, nach der Romanvorlage von Michael Crichton, und seinen zwei Fortsetzungen “The Lost World” und “Jurassic Park III” kämpften Sam Neill, Jeff Goldblum und Laura Dern mit den Folgen fehlgeschlagener Wissenschaftlerversuche, Gott zu spielen. Mittels DNA-Sequenzierung wollten sie die ausgestorbenen Herrscher der Erde vor Jahrmillionen Jahren wieder zum Leben erwecken. Schief ging, was schief gehen musste. Hängen blieb der Satz aus Teil eins: “Das Leben findet seinen Weg.” Die Evolution ist eben nicht berechenbar.

Diesem Prinzip folgte auch “Jurassic World” mit Chris Pratt und Bryce Dallas Howard in den Hauptrollen. Diesmal bekamen es die Helden im Vergnügungspark, der ganz einfach neben den alten auf der fiktiven Isla Nublar gesetzt wurde, mit dem Superdino Indominus Rex zu tun, einer äußerst bösartigen Kreation aus dem Genbaukasten. “Jurassic World” folgte damit dem Prinzip der ersten drei Filme. Menschen finden sich plötzlich in einer unerwarteten, lebensgefährlichen Situation wieder, aus der sie entkommen müssen. Es bleibt spannend, ob sich der zweite Teil des Reboots aus dieser Logik befreien kann, um dem Franchise neue Impulse zu geben.

Bisher sind nur spärliche Informationen zum Plot des im Juni 2018 startenden Films bekannt. Auch die ersten Fotos vom Set haben kaum ein Detail zur Handlung des Dino-Blockbusters verraten. Fest steht jedoch, dass neben Chris Pratt vor allem Jeff Goldblum nach langer Abwesenheit in dem Franchise in “Jurassic World 2″ wieder in die Rolle des Dr. Ian Malcolm schlüpfen wird. Und auch, dass sich die Fortsetzung stärker an der Romanvorlage von Michael Crichton orientieren wird, hat Produzent Colin Trevorrow in einem Interview erklärt.

Hintergründe

Der Regisseur von “Jurassic World”, Colin Trevorrow, verließ für die Fortsetzung den Regiestuhl, stattdessen unterstützte er Derek Connolly beim Verfassen des Drehbuchs. Die Regie übernimmt  der Spanier J.A. Bayona, der sich zuletzt mit dem düsteren “A Monster Calls” empfahl, in dem der Sohn einer krebskranken Mutter einem unheimlichen Baumwesen begegnet, das ihm nachts Geschichten erzählt.

Die Dreharbeiten zu “Jurassic World” begannen im Februar 2017. Gedreht wird auf Hawaii, den Londoner Pinewood Studios sowie dem Beacons National Park in Wales. An der mittlerweile fünften Wiederkehr der Dinos auf der Leinwand ist Steven Spielberg weiterhin als ausführender Produzent beteiligt.

 

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(69)
5
 
58 Stimmen
4
 
7 Stimmen
3
 
1 Stimme
2
 
1 Stimme
1
 
2 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

News und Stories

Kommentare