Jurassic World 2: Das gefallene Königreich Poster

„Jurassic World 2“: Endlich wissen wir, worum es im Film geht!

Andreas Engelhardt  

„Jurassic World“-Fans blicken mit Spannung auf den kommenden Freitag, wenn der erste Trailer zu „Jurassic World 2: Das gefallene Königreich“ erscheint – da überrascht uns alle eine wichtige Nachricht aus dem Nichts. Nach Monaten der Spekulationen und mangelnden Informationen wissen wir endlich, worum es in dem Dino-Blockbuster geht!

Die Dinos drohen erneut auszusterben. In „Jurassic World“ brachen sie aus dem gleichnamigen Freizeitpark auf der Isla Nublar aus – wo jetzt wiederum ein Vulkan ausbricht. Das ist die zentrale Handlung in „Jurassic World 2: Das gefallene Königreich“, wie Entertainment Weekly berichtet. Die erste Trailer-Vorschau deutete auf die Naturkatastrophe bereits hin, immerhin sahen wir da den Ausbruch des Vulkans.

Bryce Dallas Howard, die für „Jurassic World 2: Das gefallene Königreich“ neben Chris Pratt zurückkehrt, bestätigte die Handlung gegenüber Entertainment Weekly. Ihr Charakter Claire, frühere Park-Managerin von Jurassic World, hat die sogenannte Dinosaur Protection Group gegründet, die die Dinos von der Insel schaffen will. Um die Urzeittiere in Sicherheit zu bringen, nimmt sie Kontakt zum ehemaligen Dino-Dompteur Owen (Chris Pratt) auf. Am Ende von „Jurassic World“ wirkte es noch, als stünden Claire und Owen vor einer Beziehung. Jetzt beschreibt Howard das Verhältnis der beiden als „kompliziert“.

14 Filme, die in anderen Ländern verboten wurden

Neuer Dino: Der Baryonyx tritt erstmals in „Jurassic World 2“ auf

Eine weitere Trailer-Vorschau enthüllte zusätzlich, dass Claire und Owen bei ihrer Rettungsaktion den berühmten T-Rex aus „Jurassic Park“ nicht vergessen.

Angesichts der gefräßigen Dinos dürfte es niemanden überraschen, dass die Evakuierung nicht problemlos verläuft. Als neue Gefahr erwartet uns in „Jurassic World 2: Das gefallene Königreich“ erstmals der Baryonyx. Der sollte ursprünglich in „Jurassic Park 3“ der große Widersacher werden, letztlich entschieden sich die Verantwortlichen aber für den größeren Spinosaurus. Einen besseren Blick auf den Baryonyx veröffentlichte Entertainment Weekly ebenfalls.

Wohin Claire und ihre Organisation die Dinosaurier bringen wollen, bleibt abzuwarten. Wir wissen, dass „Jurassic World 2: Das gefallene Königreich“ lediglich das Mittelstück einer Trilogie wird; sofern der Blockbuster erfolgreich genug ist, um eine weitere Fortsetzung zu rechtfertigen. Landen die Dinos also einfach im nächsten Freizeitpark, aus dem sie dann in Teil 3 ausbrechen? Hoffentlich nicht, immerhin haben wir genau das bereits zweimal gesehen. Die Idee, die Dinos mit Waffen auszurüsten, darf ebenfalls gerne im Papierkorb bleiben. Und ja: Es gab sogar ein fertiges Drehbuch mit genau dieser und weiteren bescheuerten Ideen für „Jurassic Park 4“.

„Jurassic World 2: Das gefallene Königreich“ startet in deutschen Kinos am 07. Juni 2018.

Hat dir "„Jurassic World 2“: Endlich wissen wir, worum es im Film geht!" von Andreas Engelhardt gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.