Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Jurassic World 3: Dominion
  4. News
  5. „Jurassic World 3“: Sam Neill spricht über die Zwangspause am Set des Dino-Finales

„Jurassic World 3“: Sam Neill spricht über die Zwangspause am Set des Dino-Finales

Hy Quan Quach |

© Sony Pictures

Was macht eigentlich ein Schauspieler, der aufgrund der Corona-Krise sein Handwerk nicht mehr ausüben kann? Das berichtet Sam Neill, der gerade noch an „Jurassic World: Dominion“ gearbeitet hatte.

Die Corona-Krise hat auch das Team am Set zu „Jurassic World: Dominion“ erwischt. Seit Mitte März hat Universal Pictures die Dreharbeiten in London unterbrochen, um Darsteller und Crewmitglieder zu schützen. Zunächst für zwei Wochen angekündigt, wird diese Zwangspause wohl noch etwas länger andauern.

Was bedeutet das für die betroffenen Filmschaffenden? Diese Frage beantwortete nun Sam Neill, der in „Jurassic World: Dominion“ erstmals seit seinem letzten Auftritt in „Jurassic Park 3“ wieder als Paläontologe Dr. Alan Grant vor der Kamera steht, gegenüber Variety:

„Da sind wir auf einmal. Wir wurden kryogenisch eingefroren und ‚Jurassic World: Dominion‘ ist pausiert. Insekten in Bernstein. Und wie buchstäblich jede Schauspielerin/jeder Schauspieler auf der Welt zur Zeit arbeite ich nicht. Verdammt. Aber wir werden zurückkehren. Wir werden zurück sein. Und was für ein Genuss es sein wird, zurück am Set zu sein und zu tun, was ich am liebsten mag – mit der Art von Menschen, die ich liebe: anderen Darstellern und den Leuten, die es braucht, um einen Film zu machen. Was für ein seltenes Privileg. Und zum Vergleich: Es gibt viele wesentlich schlimmere Dinge als einen pausierten Film.“

Hier sind 11 Filme, die einen tödlichen Virus im Mittelpunkt haben:

Sam Neills Corona-Alltag: zu Hause bleiben und bügeln

Und bis dahin nutzt der 72-jährige Neuseeländer die unverhoffte Freizeit dazu, all die Dinge zu erledigen und zu tun, für die er sonst nie Zeit findet: „Ich spiele Ukulele, ich singe, ich skype mit meinen Freunden.“ Aber nicht nur das, Neill findet urplötzlich auch Gefallen darin, seine Shirts zu bügeln und Silbertabletts zu polieren. „Es gibt Schönes im Alltag“, bemerkt er. Nach Hause nach Neuseeland kann er nicht, die Grenzen sind schließlich zu.

Die Nachrichten bezüglich der Entwicklungen in Sachen Coronavirus verfolgt er dagegen nicht mehr länger – und zwar bewusst: „Es ist die herausforderndste Zeit meines Lebens, davon bin ich überzeugt. Aber die steigende Angst, die man von all den Diagrammen, der verhängnisvollen Begleitmusik und den verstörenden Pressekonferenzen erhält, ist nicht hilfreich. Und ich fühle mich so viel besser ohne all das.“

Wann die Dreharbeiten zu „Jurassic World: Dominion“ fortgesetzt werden können, ist aktuell noch nicht bekannt. Es wird bereits befürchtet, dass durch die Auszeit der geplante deutsche Kinostart am 10. Juni 2021 nicht eingehalten werden kann. Hier geht es zu den weiteren von der Corona-Krise betroffenen Produktionen.

Dinofans, aufgepasst! Dieses Quiz könnt ihr nur lösen, wenn ihr wahre Fans der „Jurassic“-Reihe seid:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare