Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Jurassic World 3: Dominion
  4. News
  5. „Jurassic World 3“-Bilder zeigen neue tödliche Dino-Art

„Jurassic World 3“-Bilder zeigen neue tödliche Dino-Art

Author: Nino BozzellaNino Bozzella |

© Universal

Aktuell gehen die Dreharbeiten zu „Jurassic World 3“ weiter und uns erreichen immer wieder neue Bilder des Sets. Nun wurden bedrohliche Dinos gesichtet.

Auch „Jurassic World: Dominon“ blieb von den Auswirkungen des Coronavirus nicht verschont. Doch der Dino-Film befindet sich mittlerweile wieder in der Produktion. Aktuell werden Szenen in Malta gedreht, jedoch steht noch viel Arbeit bevor. Derweil erreichen uns neue Fotos vom Set, die uns einige gefährliche Dinosaurier zeigen, auf die wir uns im Nachfolger von „Jurassic World: Das gefallene Königreich“ freuen dürfen.

„Jurassic World: Das gefallene Königreich“ könnt ihr euch hier direkt im Stream anschauen

Zu sehen sind einige Dinosaurier-Köpfe, die von Crewmitgliedern getragen werden. Wie auf den Fotos beschrieben wird, soll es sich hierbei um Pyroraptoren handeln. Wir lernen also Verwandte der Velociraptoren kennen, die in keinem Film der Dinoreihe fehlen durften. Wir sind gespannt, wie sich die Neuzugänge von den intelligenten, schnellen und tödlichen Dauerbrennern des Franchise unterscheiden werden. Normalerweise reichen Pyroraptoren einem Menschen allenfalls bis zum Knie, doch genau wie die Velociraptoren wurde auch diese Dinoart offensichtlich für den Film vergrößert.

Darüber hinaus sehen wir hier lediglich Modelle und somit noch keine animatronischen Dinosaurier, die bestimmt ebenfalls zum Einsatz kommen. Dennoch ist es interessant, einen Einblick von der Arbeit zu bekommen und wie die Modelle genutzt werden. Zudem bieten die Fotos schon mal einen Vorgeschmack auf das, was noch auf uns zukommen wird. Regisseur Colin Trevorrow bestätigte bereits, dass „Jurassic World: Dominon“ eine große Menge an Dinos zeigen wird.

Was uns noch alles in „Jurassic World: Dominon“ erwarten wird, erfahrt ihr hier:

Umfassendes Sicherheitsprotokoll für „Jurassic World 3“

Die Dreharbeiten zu „Jurassic World: Dominion“ begannen bereits im Frühjahr 2020, bis das Coronavirus für eine Zwangspause sorgte. Die Produktion wurde zuallererst wieder in England aufgenommen. Dabei wurde ein aufwendiges Sicherheitsprotokoll angefertigt, das ein paar Millionen US-Dollar verschlingt. Schauspieler Jeff Goldblum, der auch im dritten Teil wieder mit dabei ist, beschrieb in einem Interview (via Comicbook) den Vorgang der Maßnahmen:

„Ich will euch nicht mit Details langweilen, aber wir werden alle gemeinsam in Quarantäne sein, wie in einer Blase, die gesamte Crew und die Besetzung. Und dazu kommen Tests und einfach alles… Wir wissen, dass es eine riskante Zeit ist, aber wir fühlen uns gut“.

Regisseur Colin Trevorrow berichtet ebenfalls in einem Interview, wie sich die Arbeit unter den Auflagen anfühlt und welche neuen Herausforderungen gemeistert werden müssen: „Der harte Teil wird sein, ein kreatives Umfeld zu schaffen, trotz der Vorsichtsmaßnahmen. Wenn einmal die Kameras starten, müssen wir unsere aktuelle Welt vergessen und in der Welt der Filme leben. Das wird etwas Übung brauchen.“

Immer mehr Filme starten ihre Dreharbeiten erneut, um die Termine der Kinostarts einzuhalten. Dennoch ist es nicht auszuschließen, dass wir noch einige Verschiebungen erleben könnten. „Jurassic World: Dominion“ soll am 10. Juni 2021 hierzulande in den Kinos starten. Wir drücken die Daumen, dass wir den Pyroraptor dann in Aktion sehen.

Wie gut ihr euch mit den Filmdinos auskennt, könnt ihr hier unter Beweis stellen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare