1. Kino.de
  2. Filme
  3. Jurassic Park
  4. News
  5. Sam Neill in der Adaption von Stephen Fry's "The Hippopotamus"

Sam Neill in der Adaption von Stephen Fry's "The Hippopotamus"

Kino.de Redaktion |

Jurassic Park Poster

In den letzten Jahren machte sich der ehemalige Jurassic Park-Star Sam Neill etwas rar auf der großen Leinwand und war überwiegend in TV-Produktionen zu sehen. In der Literaturadaption The Hippopotamus kehrt er nun an der Seite von Co-Star Roger Allam (Angels‘ Share - Ein Schluck für die Engel) ins Kinos zurück. Regie wird John Jencks (The Fold) führen, nach einem Skript von Blanche McIntyre und Tom Hodgson. Die Dreharbeiten sollen noch diesen August anlaufen.

Die Story in The Hippopotamus startet mit einer Reise des in Ungnade gefallenen Poeten Ted Wallace (Roger Allam). Ted fährt zum Landgut seines Freundes, um über ein paar unerklärliche Wunderheilungen Nachforschungen anzustellen. Er findet heraus, dass die Wahrheit etwas unappetitlicher ist, als zu erwarten war. David Logan - ein sexbesessener Jugendlicher - ist als eine Art Sex-Heiler tätig und bedient die Bedürfnisse eines bereitwilligen Klientels. Die Situation kompliziert sich zusätzlich, als Davids Vater Michael (Sam Neill) die blauäugige Entscheidung trifft, die Gabe seines Sohnes mit der Welt zu teilen, ohne zu wissen, was wirklich vor sich geht.

The Hippopotamus basiert auf dem gleichnamigen Roman von Stephen Fry. Das britische Multitalent ist außer als Schriftsteller auch als Drehbuchautor, Schauspieler, Regisseur, Journalist, Dichter, Comedian und Fernsehmoderator tätig. Bekannte Kinoauftritte feierte Fry in V wie Vendetta und Die Girls von St. Trinian. Zuletzt wirkte er in Peter Jacksons Der Hobbit: Smaugs Einöde und Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere mit.

(Bild: RTL Nitro)

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare