1. Kino.de
  2. Filme
  3. Jurassic Park
  4. News
  5. "Jurassic World"-Regisseur spricht über Fortsetzung und kündigt Trilogie an

"Jurassic World"-Regisseur spricht über Fortsetzung und kündigt Trilogie an

Kino.de Redaktion |

Jurassic Park Poster

Kürzlich erst ließ Colin Trevorrow in Jurassic World die seit Jurassic Park 3 aus dem Jahre 2001 dahin schlummernden Urzeit-Echsen wiederauferstehen. Nun kündigt der Dino-Reanimator eine neue Trilogie an. Im Grunde ist das aber weder eine wirkliche Überraschung, noch etwas völlig Neues. Schließlich wurde sich bereits lange vor dem Kinostart erhofft, dass mit dem Reboot auch die Wiederbelebung des Franchises einhergehen würde.

Nachdem T-Rex, Raptor und Retorten-Züchtung Abdominus Rex mit überragenden Erfolg (1,6 Milliarden Dollar Einspielergebnis) die Kinosäle unsicher machen durften, war die Fortsetzung ohnehin nicht mehr als eine reine Formalität. Bereits das Ende von Jurassic World schreit regelrecht nach einem Sequel. Allerdings soll laut Treverrow Jurassic World 2, verglichen mit dem Vorgänger, ein ganz anderer Typ Film werden. Inspiriert hierfür wurde der Regisseur von einer Aussage aus dem ersten Jurassic Park-Film. Darin sagt der Paläontologe Dr. Alan Grant (Sam Neil): "Dinosaurier und Menschen - zwei Spezies zwischen denen 65 Millionen Jahre der Evolution liegen, sind auf einmal in ein und dieselbe Zeit katapultiert worden. Wie können wir auch nur die blasseste Vorstellung haben, von dem, was uns erwartet?"

Dinos und Menschen friedvoll nebeneinander?

Im kommenden Sequel sollen sich sowohl Owen (Chris Pratt) und Claire (Bryce Dallas Howard), die Hauptfiguren des ersten Films, als auch die Story selbst zu einem neuen Punkt hin entwickeln. Darin soll es vorrangig nicht mehr darum gehen, noch mehr und größere Dinosaurier zu produzieren (wir erinnern uns: "Wir brauchen mehr Zähne"), sondern die urzeitlichen Lebewesen als Ausgangspunkt zu nehmen, um eine größer angelegte Geschichte über unsere Beziehung zu diesen Tieren und auch zu Tieren im Allgemeinen zu erzählen. Kreischende Menschen, die von Dinos über eine Insel gescheucht werden, gab es schon zu genüge, so Trevorrow weiter.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
„Jurassic Park“: Das machen die Darsteller des Dino-Blockbusters heute

Wohin wird sich diese neue Beziehung zwischen dem Homo Sapiens und den Dinos hin entwickeln? Jurassic World 2 wird als Mittelteil einer Trilogie voraussichtlich nur eine Art von Zwischenschritt darstellen. Und das Finale? Wird es im dritten Teil zu einer neuen Form von (friedlicher) Koexistenz zwischen Saurier und Mensch kommen? Diese Fragen können derzeit noch nicht beantwortet werden. Jurassic World 2 wird Trevorrow auch nicht mehr selbst in Szene setzen. Er wird sich mit der Regie von Star Wars - Episode IX zwischenzeitlich einem ganz anderen Genre zuwenden. Jurassic Park 2, der am 22. Juni 2018 in die Kinos gelangen soll, bleibt er aber als Produzent und Drehbuchautor erhalten.

(Bild: Universal)

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare