Schöne Aussichten: Die ganze Galaxis dreht sich um Mila Kunis.

"Jupiter Ascending": Mila Kunis greift nach den Sternen Bild: Warner

Mila Kunis

Bisher musste Mila Kunis dem als Supersoldaten auftretenden Channing Tatum als planloses „Rette-Mich“-Girl hinterherhuschen. Nun darf sie die Power andeuten, von der ihre Figur in der Story jede Menge braucht. So kriegt das Epos auch die Kurve, um als „Hunger Games“ im All durchzugehen.

Mit einer Prise „Das fünfte Element„, etwas „Schneewittchen“ und der Sorte Action-Feuerwerk, mit der Lana und Larry Wachowski berühmt geworden sind, wird Mila Kunis ins All geschossen. Ihrer Jupiter Jones wurden einst von den Sternen große Taten vorausgesagt, doch muss sie sich recht unterirdisch als Klofrau durchschlagen.

Channing Tatum mit Extra-PS aus dem Genlabor

Bilderstrecke starten(26 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Jupiter Ascending

Die amtierende Königin des Universums allerdings kennt ihre Bestimmung und ist besorgt, sie könnte durch Jupiter vom Thron geputzt werden. Soldat Caine (Tatum), ausgestattet mit ein paar Extra-PS aus dem Genlabor, soll das Problem lösen. Aber wie das eben so ist, wenn man Mila Kunis begegnet: Dem Killer kommen die Hormone in die Quere. Für das Mädel heißt es dann bald: Nicht mehr ins Klo, sondern nach den Sternen greifen.

Eigentlich war für „Jupiter Ascending“ ein Kinostart in diesem Sommer geplant, doch die Wachowskis wollten bei den Effekten noch eins drauflegen. Der Nacharbeit geschuldet steigt die SciFi-Sause nun erst am 5. Februar 2015.

Den neuen Trailer zu „Jupiter Ascending“ finden Sie im Web auch unter: http://youtu.be/EVZELMRXeYM

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare