„Jungle Cruise“-Trailer: Dwayne Johnson tritt in die Fußstapfen von Indiana Jones und Jack Sparrow

Hy Quan Quach |

Zu Disneys nächster Themenfahrt-Verfilmung nach „Fluch der Karibik“ ist der erste Trailer erschienen. „Jungle Cruise“ mit Dwayne Johnson und Emily Blunt zeigt dabei Sommerhit-Potenzial.

Eine Literaturverfilmung? Akzeptiert. Eine Comicverfilmung? Mittlerweile sogar ein Quasi-Hitgarant, zumindest bei Marvel Studios. Eine Videospielverfilmung? Das geht schon in die riskante und abstruse Ecke. Aber Themenfahrten verfilmen? Das kann doch nur Disney einfallen. Aber der Micky-Maus-Konzern hat auch guten Grund dazu, er will den massiven Erfolg der „Fluch der Karibik“-Reihe wiederholen. Und das soll nun mit „Jungle Cruise“ gelingen.

Der erste Trailer zu Regisseur Jaume Collet-Serras Abenteuerfilm für die ganze Familie zeigt nicht nur Einflüsse aus der Piratensaga, sondern auch aus der „Indiana Jones“-Reihe. Darin will Emily Blunt als unerschrockene Forscherin Lily Houghton im Amazonas-Dschungel nach einem sagenumwobenen Baum suchen, der über einzigartige Heilkräfte verfügen soll. Und dazu braucht sie die Hilfe eines erfahrenen Führers, der sich auf dem Amazonas auskennt: Frank (Dwayne Johnson). Nur leider ist er ein abgebrannter Bootskapitän, der sich mit kleinen Trickbetrügereien buchstäblich über Wasser hält.

Geplant war die Produktion eigentlich bereits 2006, also kurz nach „Fluch der Karibik“. 2011 hieß es dann, dass die Hauptrollen von Tom Hanks und Tim Allen übernommen werden sollten. Daraus wurde allerdings auch nichts und so landete das Projekt schließlich in den Händen von Collet-Serras, der sich bislang im Thrillergenre mit Filmen wie „Non-Stop“ und „Run All Night“ sowie Horrorfilmen wie „Orphan – Das Waisenkind“ und „The Shallows: Gefahr aus der Tiefe“ einen Namen gemacht hat. „Jungle Cruise“ ist also sein erster Schritt in familienfreundliches und vor allem Blockbuster-taugliches Gewässer.

Neben Johnson und Blunt spielen in „Jungle Cruise“ noch Jack Whitehall, Paul Giamatti, Jesse Plemons und Veronica Falcon mit. Deutscher Kinostart ist der 23. Juli 2020.

„Fluch der Karibik“ ist zwar grandios, aber nicht fehlerfrei. Hier sind zehn Patzer:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
10 Filmfehler, die ihr garantiert bei „Fluch der Karibik“ übersehen habt

Dwayne Johnson ist der nächste Indiana Jones

„Jungle Cruise“ als nächster Sommerhit für Disney? Das könnte funktionieren. Denn aktuell ist diese familienfreundliche Abenteuerecke unbewohnt, „Jungle Cruise“ könnte sich hier also breitmachen. Es gibt lediglich einen weiteren Interessenten: „Jumanji – The Next Level“, ebenfalls mit Johnson in einer der Hauptrollen. Dieser startet aber bereits am 12. Dezember 2019 in den Kinos.

Überhaupt ist der 47-jährige Johnson geradezu ideal für dieses Filmgenre. Seine Tauglichkeit stellte er bereits 2003 in „Welcome to the Jungle“, 2009 in „Die Jagd zum magischen Berg“ und 2012 in „Die Reise zur geheimnisvollen Insel“ sowie 2017 in „Jumani – Willkommen im Dschungel“ unter Beweis.

Ihr seid echte Dwayne-Johnson-Fans? Dann testet euch:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare

  1. Startseite
  2. News
  3. Film-News
  4. Jungle Cruise
  5. „Jungle Cruise“-Trailer: Dwayne Johnson tritt in die Fußstapfen von Indiana Jones und Jack Sparrow