Regisseur Oskar Roehler, dessen neuer Film „Lulu und Jimi“ am 22. Januar in den deutschen Kinos startet, wird das biografische Drama „Jud Süss - Sympathie für den Teufel“ inszenieren. Das Filmprojekt erzählt die tragische Geschichte des Schauspielers Ferdinand Marian, der in dem antisemitischen Hetzfilm „Jud Süß“ von 1940 Hauptdarsteller war. Das Drehbuch von Klaus Richter („Die Geschichte vom Brandner Kaspar“) basiert auf der Biografie von Friedrich Knilli, „Ich war Jud Süß. Die Geschichte des Filmstars Ferdinand Marian“. Auf der Darstellerliste stehen Tobias Moretti („1 1/2 Ritter - Auf der Suche nach der hinreißenden Herzelinde“), Martina Gedeck („Der Baader Meinhof Komplex“), Justus von Dohnanyi („Buddenbrooks“), Armin Rhode („Alter und Schönheit“) und Erika Maroszan („Zauber der Liebe“). Im Film soll geschildert werden, wie der österreichische Schauspieler Ferdinand Marian, der in Berlin in den dreißiger Jahren in Filmen als Schurke und Frauenheld aufgetreten war, zu der Rolle des Jud Süß in dem Propagandafilm der Nazis gedrängt wurde. Marian versuchte die Rolle so zu spielen, dass die Titelfigur sympathische Züge bekam und ertränkte seine Schuldgefühle in Alkohol. Von seiner jüdischen Frau Anna entfernte er sich immer mehr. Marian kam 1946 bei einem Autounfall ums Leben, der Spekulationen zufolge Selbstmord gewesen sein soll.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Neun deutsche Filme im Rennen um den Oscar

    Das Rennen um den Ausland-Oscar hat begonnen. In diesem Jahr haben sich gleich neun deutsche Produktionen um die renommierte Filmauszeichnung beworben. Eine unabhängige Fachjury muss nun entscheiden, welcher Film schließlich für Deutschland ins Rennen um den besten nicht-englischsprachigen Film geht. Das Ergebnis wird am 17. September 2010 bekannt gegeben.Die neun Kandidaten sind Matti Geschonnecks „Boxhagener Platz“...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Berlinale 2010 präsentiert Wettbewerb-Programm

    Die Berlinale feiert in diesem Jahr ihr 60. Jubiläum und präsentiert auch diesmal wieder ein umfangreiches Programm. Vom 11. bis 21. Februar 2010 öffnen sich die Tore für mehr als 400 Filme und zahlreiche Weltpremieren. Die Internationalen Filmfestspielen eröffnet in diesem Jahr der chinesische Wettbewerbsbeitrag „Tuan Yuan“ („Apart Together“) von Wang Quan'an. Im Wettbewerb um den Goldenen und Silbernen Bären...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Moritz Bleibtreu spielt in Jud Süss

    Der neue Film von Oscar Roehler handelt von der Entstehungsgeschichte des bekanntesten Propagandafilms des Dritten Reichs. Die Dreharbeiten zu Jud Süss - Film ohne Gewissen haben diese Woche in Köln begonnen und zusammen mit Moritz Bleibtreu (Der Baader Meinhof Komplex) werden auch Tobias Moretti, Martina Gedeck, Armin Rohde, Justus von Dohnanyi und Ralf Bauer vor die Kamera treten. Das Drehbuch von Klaus Richter, Roehler...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare