• Neun deutsche Filme im Rennen um den Oscar

    Das Rennen um den Ausland-Oscar hat begonnen. In diesem Jahr haben sich gleich neun deutsche Produktionen um die renommierte Filmauszeichnung beworben. Eine unabhängige Fachjury muss nun entscheiden, welcher Film schließlich für Deutschland ins Rennen um den besten nicht-englischsprachigen Film geht. Das Ergebnis wird am 17. September 2010 bekannt gegeben.Die neun Kandidaten sind Matti Geschonnecks „Boxhagener Platz“...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Berlinale 2010 präsentiert Wettbewerb-Programm

    Die Berlinale feiert in diesem Jahr ihr 60. Jubiläum und präsentiert auch diesmal wieder ein umfangreiches Programm. Vom 11. bis 21. Februar 2010 öffnen sich die Tore für mehr als 400 Filme und zahlreiche Weltpremieren. Die Internationalen Filmfestspielen eröffnet in diesem Jahr der chinesische Wettbewerbsbeitrag „Tuan Yuan“ („Apart Together“) von Wang Quan'an. Im Wettbewerb um den Goldenen und Silbernen Bären...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Moritz Bleibtreu spielt in Jud Süss

    Der neue Film von Oscar Roehler handelt von der Entstehungsgeschichte des bekanntesten Propagandafilms des Dritten Reichs. Die Dreharbeiten zu Jud Süss - Film ohne Gewissen haben diese Woche in Köln begonnen und zusammen mit Moritz Bleibtreu (Der Baader Meinhof Komplex) werden auch Tobias Moretti, Martina Gedeck, Armin Rohde, Justus von Dohnanyi und Ralf Bauer vor die Kamera treten. Das Drehbuch von Klaus Richter, Roehler...

    Kino.de Redaktion  
  • Drehbeginn bei "Jud Süss - Film ohne Gewissen"

    Gestern haben in Köln die Dreharbeiten zu dem neuen Kinofilm von Regisseur Oskar Roehler („Lulu & Jimi“) begonnen. Die deutsch-österreichische Koproduktion mit dem Arbeitstitel „Jud Süss - Film ohne Gewissen“ erzählt das Schicksal des Schauspielers Ferdinand Marian. Er übernahm die Titelrolle in dem antisemitischen Hetzfilm „Jud Süß“ aus dem Jahr 1940, eine Entscheidung, die sein weiteres Leben prägen sollte....

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • "Jud Süss - Sympathie für den Teufel" von Oskar Roehler

    Regisseur Oskar Roehler, dessen neuer Film „Lulu und Jimi“ am 22. Januar in den deutschen Kinos startet, wird das biografische Drama „Jud Süss - Sympathie für den Teufel“ inszenieren. Das Filmprojekt erzählt die tragische Geschichte des Schauspielers Ferdinand Marian, der in dem antisemitischen Hetzfilm „Jud Süß“ von 1940 Hauptdarsteller war. Das Drehbuch von Klaus Richter („Die Geschichte vom Brandner Kaspar“) basiert...

    Ehemalige BEM-Accounts