Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Ju-on: The Grudge 2

Ju-on: The Grudge 2

Filmhandlung und Hintergrund

Es grummelt wieder im japanischen Horrorwäldchen, das seit „Ring“ & Co. von zahlreichen Epigonen bevölkert wird. Auch der schon zur Serie gereifte Fluch eines laut Vorspann „Menschen, der mit starkem Groll gestorben ist“ chillt nach Kräften, aber ohne rechtes Konzept. Dem Verbraucher widerfährt ein Panorama um das knarzige Geistergirl, bei dem viele Fright-Einheiten um eine lose Episodenhandlung abgefeuert werden...

Der Scream Queen titulierte TV-Gruselserien-Star Kyoko soll für Produzenten und Quote ein mit schlechtem Karma durchwirktes Haus besuchen, in dem sich eine Familientragödie ereignete, bei der alle Beteiligten ins Jenseits wechselten. Mit einem Filmteam und der befreundeten Schauspielerin Tomoka beginnt sie eine halbherzige Dokumentation über das leerstehende Anwesen, aus dessen Inneren ein Fluch in Gestalt eines geisterhaften Mädchens entweicht und den Beteiligten nach Leib und Seele trachtet.

Knorriger Japan-Horror mit allen typischen Zutaten und sich stetig steigernder Schock-Frequenz, dessen legere Handlung um mehrere Personen kreuzt, die von dem in einem Wohnhaus beheimateten Fluch in Gestalt eines Kindes verfolgt werden.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Ju-on: The Grudge 2

Darsteller und Crew

  • Noriko Sakai
  • Chiharu Niyama
  • Kei Horie
  • Yui Ichikawa
  • Shingo Katsurayama
  • Takashi Shimizu
  • Takashige Ichise
  • Tokusho Kikumura
  • Nobuyuki Takahashi
  • Shiro Sato

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Es grummelt wieder im japanischen Horrorwäldchen, das seit „Ring“ & Co. von zahlreichen Epigonen bevölkert wird. Auch der schon zur Serie gereifte Fluch eines laut Vorspann „Menschen, der mit starkem Groll gestorben ist“ chillt nach Kräften, aber ohne rechtes Konzept. Dem Verbraucher widerfährt ein Panorama um das knarzige Geistergirl, bei dem viele Fright-Einheiten um eine lose Episodenhandlung abgefeuert werden, die zunehmend albtraumhaft geraten, von der kriechenden Perücke mal abgesehen.
    Mehr anzeigen

News und Stories