Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Ju-on 1+2

Ju-on 1+2


Ju-on 1+2: Takashi Shimizus Kinohorrorfilm „Ju-On - The Grudge“ aus dem Jahr 2003 und das Hollywoodremake mit Sarah Michelle Gellar basieren auf zwei Direct-to-Video-Horrorfilmen, die im Jahr 2000 unter dem Titel „Ju-on: The Curse“ und „Ju-on: The Curse 2“ erschienen. Die kommen, weil praktischerweise direkt zusammenhängend, in Deutschland im Doppelpack heraus und sollten mit ihrer makellosen Schockästhetik, der dichten Atmosphäre...

Filmhandlung und Hintergrund

Takashi Shimizus Kinohorrorfilm „Ju-On - The Grudge“ aus dem Jahr 2003 und das Hollywoodremake mit Sarah Michelle Gellar basieren auf zwei Direct-to-Video-Horrorfilmen, die im Jahr 2000 unter dem Titel „Ju-on: The Curse“ und „Ju-on: The Curse 2“ erschienen. Die kommen, weil praktischerweise direkt zusammenhängend, in Deutschland im Doppelpack heraus und sollten mit ihrer makellosen Schockästhetik, der dichten Atmosphäre...

Über einem äußerlich unauffälligen japanischen Vorstadtreihenhäuschen lastet ein Fluch und schlägt über kurz oder lang jeden Bewohner in seinen Bann. Nachdem im Zuge eines Eifersuchtsmordes gleich mehrere Personen schlagzeilenträchtig ihr Leben ließen, lässt der Besitzer der Immobilie, Herr Suzuki, das Haus von der paranormal empfindsamen Kyoko exorzieren. Mit dem Ergebnis, dass Kyoko vom Geist des Hauses okkupiert wird und Suzukis kleiner Sohn darüber den Verstand verliert.

Eine fluchbelastete Immobilie gerät unvorsichtigen Mietern zum Verhängnis. Zwei japanische Gruselfilme mit Schockpotential.

Darsteller und Crew

  • Yûrei Yanagi
  • Chiaki Kuriyama
  • Asumi Miwa
  • Hitomi Miwa
  • Yuko Daike
  • Makoto Ashikawa
  • Kahori Fujii
  • Takashi Shimizu

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Takashi Shimizus Kinohorrorfilm „Ju-On - The Grudge“ aus dem Jahr 2003 und das Hollywoodremake mit Sarah Michelle Gellar basieren auf zwei Direct-to-Video-Horrorfilmen, die im Jahr 2000 unter dem Titel „Ju-on: The Curse“ und „Ju-on: The Curse 2“ erschienen. Die kommen, weil praktischerweise direkt zusammenhängend, in Deutschland im Doppelpack heraus und sollten mit ihrer makellosen Schockästhetik, der dichten Atmosphäre und den interessanten Unter-Episoden bei Fans klassischer Gruselfilme wenig Wünsche offen lassen.
    Mehr anzeigen