Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. John Wick
  4. News
  5. „The Continental“: Dreiteilige Mini-Serie soll kurz nach „John Wick 4“ kommen

„The Continental“: Dreiteilige Mini-Serie soll kurz nach „John Wick 4“ kommen

„The Continental“: Dreiteilige Mini-Serie soll kurz nach „John Wick 4“ kommen
© IMAGO / Prod.DB

Endlich gibt es neue Infos zum dreiteiligen „John Wick“-Special. Was wir zur Produktion wissen und wann die Mini-Serie startet, lest ihr hier.

Poster John Woo's Red Cliff

Streaming bei:

Alle Streamingangebote

Die Prequel-Serie stellt die titelgebende Hotelkette ins Zentrum, in der John Wick (Keanu Reeves) und seine Kolleg*innen rund um die Welt Zuflucht finden. Allerdings wird uns John Wick selbst nicht durch das Geschehen führen, denn die Mini-Serie schickt uns etwa 40 Jahre in die Vergangenheit.

„The Continental“: Wann startet die Mini-Serie?

Ursprünglich sollte „The Continental“ kurz nach „John Wick 4“ erscheinen. Der ist in den USA mittlerweile auf den 27. Mai 2022 verschoben worden. Außerdem gab es hinter den Kulissen der Mini-Serie personelle Veränderungen: Statt Chad Stahelski wird nun „The Book of Eli“-Regisseur Albert Hughes zwei von drei Folgen übernehmen, der Regieposten für Folge 2 ist noch offen. Stahelski bleibt dem Dreiteiler als Produzent erhalten (via Collider). Auch die Besetzungsliste scheint noch recht offen, wir rechnen also frühestens in der zweiten Jahreshälfte 2022 mit Veröffentlichung der Mini-Serie.

Da der Pay-TV-Sender Starz in den USA übernimmt, könnte die Serie in Deutschland auf Amazon zu sehen sein, das bereits über einen eigenen Starz-Play-Channel verfügt.

Alles, was wir zum neuen „John Wick“-Film wissen, seht ihr im Video:

John Wick 4 - Alle Infos zum Film

„The Continental“: Worum geht es und wer ist dabei?

Die Mini-Serie wird uns in drei 90-minütigen Folgen die Vor- beziehungsweise Entstehungsgeschichte des „Continental“ näher bringen. Dabei konzentriert sich die Serie nicht nur auf die Auftragsmörder*innen, sondern gibt tiefere Einblicke, wie die den „John Wick“-Filmen zugrundeliegende Parallelgesellschaft im New York der 1970er-Jahre entstehen konnte.

Das Hotel-Urgestein Winston (Ian McShane) darf in der Serie natürlich nicht fehlen, auch ein Wiedersehen mit diversen anderen Figuren aus dem Universum ist nicht auszuschließen – allerdings in deutlich jüngeren Versionen. Eine Neubesetzung ist daher naheliegend. Eine erste prominente Verpflichtung hat die Serie schon zu vermelden: Mel Gibson. Er soll eine Rolle namens Cormac übernehmen. Noch mehr Infos zu Gibsons Besetzung bekommt ihr unter dem verlinkten Artikel.

Neben einer Serie dürft ihr euch zudem über ein Spin-off freuen: „Ballerina“ wendet sich der Untergrund-Organisation im Opernhaus zu, die wir in „John Wick: Kapitel 3“ kennenlernten. Hier findet ihr alle Infos zum geplanten Film.

Wie gut kennt ihr euch mit modernen Action-Krachern aus? Testet euer Wissen:

Actionfilm-Quiz: Erkennst du die Actionkracher der 2010er-Jahre an einem Bild?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.