Filmhandlung und Hintergrund

Dokumentarfilm über Call-Agents in Indien, die zwischen realer und virtueller Welt schwanken.

Wenn die indischen Mitarbeiter des Call Centers in Bombay nachts zur Arbeit gehen, dann sitzen sie am Telefon und nehmen Bestellungen entgegen von Amerikanern, die ihrerseits im Fernsehen auf Werbung für Wunderklingen oder kuriose Kuchenformen hereingefallen sind. Dann denken sie nach über die fremde Welt der Johns und Janes, von der sie nur die vielen Stimmen kennen, und in der man sonst keine Sorgen zu haben scheint, und sie fragen sich, wie diese neue, praktische Nähe wohl ihre eigene Welt verändern wird oder schon verändert hat.

Globalisierung rollt auf vollen Touren, unaufhaltsam hin und her. Wir werden ein bisschen dunkler, die werden ein bisschen heller, und günstigenfalls werden wir alle ein bisschen gleicher. Ungünstigenfalls auf dem selben niedrigen Level. Aber schauen mir mal.

Das Leben der Mitarbeiter eines Call-Centers in Bombay/Mumbai. Sie sitzen nachts in ihren frisch auf dem Sumpfland vor der Stadt aus dem Boden gestampften Büros und nehmen 14 Stunden lang Anrufe amerikanischer Kunden entgegen. Die John und Janes, die anrufen, bestellen Wunderklingen und Kuchenformen. Dinge aus einer anderen Welt.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu John & Jane

Darsteller und Crew

  • Sydney Fernandes
    Sydney Fernandes
  • Glen Castinho
    Glen Castinho
  • Ashim Ahluwalia
    Ashim Ahluwalia
  • Shumona Goel
    Shumona Goel
  • Avijit Mukul Kishore
    Avijit Mukul Kishore
  • Shai Heredia
    Shai Heredia

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • John & Jane: Dokumentarfilm über Call-Agents in Indien, die zwischen realer und virtueller Welt schwanken.

    Der Dokumentarfilm über indische Call-Agents in Bombay, die US-Kunden betreuen, zeigt einen ganz eigenen Kosmos und eine moderne Generation von jungen Indern, bei denen reale und virtuelle Welt bisweilen verschmelzen. So mutet der auf 35mm gedrehte Film auch wie ein Science-Fiction-Drama an.

Kommentare