John Ford Western Collection

Filmhandlung und Hintergrund

Sammlung mit drei nach dem Zweiten Weltkrieg entstandenen Western von John Ford.

„Spuren im Sand“: Drei Bankräuber leisten in der Wüste einer Frau Geburtshilfe und versprechen der Sterbenden, ihr Baby zu retten. „Der schwarze Falke“: Begleitet von seinem ungeliebten Neffen will ein notorischer Einzelgänger die Ermordung seines Bruders und seiner Schwägerin durch Indianer rächen und die entführte Nichte befreien. „Cheyenne“: 1878 brechen Cheyenne-Indianer von Oklahoma aus zu einem Marsch in ihre 1800 Meilen entfernte Heimat auf. Unterwegs sind sie Hunger, Kälte und Angriffen der Kavallerie ausgesetzt.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • John Ford Western Collection: Sammlung mit drei nach dem Zweiten Weltkrieg entstandenen Western von John Ford.

    Sammlung mit drei Western des Altmeisters John Ford, darunter der epochale Kinomeilenstein „Der schwarze Falke“, in dem sich der wortkarge John Wayne auf einen fünf Jahre währenden Rachefeldzug begibt. Zu Fords zahlreichen Filmen mit Wayne zählt auch der Erlösungswestern „Spuren im Sand“, der durch religiöse Symbolik und biblische Verweise geprägt ist. Im Spätwestern „Cheyenne“, einer der letzten Filme Fords, relativiert er seine Haltung gegenüber den Indianern und lässt sie von der Masse zu individuellen Personen werden.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. John Ford Western Collection