Jodie - Irgendwo in Texas

Filmhandlung und Hintergrund

Texanisches Kleinstadtdrama, in dem Leinwanddebütantin Kim Basinger nach Höherem strebt.

Kyle ist mit dem Leben in seiner texanischen Kleinstadt voll und ganz zufrieden: er hat einen Job in der Fabrik, eine Freundin und jede Menge Kumpels, mit denen er die Freizeit in der Country-Bar genießen kann. Freundin Jodie sieht die Lage allerdings nicht ganz so rosig. Sie träumt davon, Stewardess zu werden und dem texanischen Mief zu entfliehen. Als ihr nach einem Vorstellungsgespräch tatsächlich ein Lehrgang in Los Angeles angeboten wird, steht sie vor einer schweren Entscheidung.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Jodie - Irgendwo in Texas: Texanisches Kleinstadtdrama, in dem Leinwanddebütantin Kim Basinger nach Höherem strebt.

    Streckenweise überaus zähes Drama, in dem sich David Greene („U-Boot in Not“) bemüht, einen authentischen Eindruck von der Kleingeistigkeit im kleinstädtischen Texas zu geben. Das Leinwanddebüt Kim Basingers ist mit einer großen Portion Countrymusik untermalt (Country-Star Tanya Tucker hat eine Nebenrolle) und präsentiert außerdem Daryl Hannah als Basingers neugierige kleine Schwester. Der Film wurde in Deutschland ursprünglich unter dem Titel „Jodie - Irgendwo in Texas“ vermarktet.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Jodie - Irgendwo in Texas