Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Jigureul jikyeora!

Jigureul jikyeora!

Filmhandlung und Hintergrund

Science-Fiction-Abenteuer, Genrepersiflage, beklemmendes Psychodrama und Cop-Buddymovie geben sich ein seltenes gemeinsames Stelldichein in diesem verwegen zwischen grotesker Komik und markerschütterndem Terror dahinpendelnden Debütmeisterstreich des vielversprechenden koreanischen Filmkunstfreund Jun-hwan Jeong. Folterszenen, die dem Universum von Landsman Chan-wook Park („Oldboy“) entsprungen sein könnten, machen...

Der durchgeknallte Science-Fiction-Freak Byung ist der festen Überzeugung, als einziger Mensch auf der Welt von einer bevorstehenden Invasion der Aliens aus der Galaxis Andromeda zu wissen. Also entführt er kurzerhand gemeinsam mit seiner mental gehandicapten Freundin Sooni den Anführer jener Invasion, um alle zur Rettung der Menschheit erforderlichen Informationen aus ihm heraus zu foltern. Konzernchef Kang, bis dahin unbehelligtes Mitglied der oberen Zehntausend und in Byungs Weltbild nun der Feind, ist nicht amüsiert.

Übergeschnappter SF-Nerd entführt einen Industriekapitän, den er für die Speerspitze einer außerirdischen Invasion hält. Wilder Genremix und eine prima Story-Idee in dieser Horrorkomödie aus Südkorea.

Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Jigureul jikyeora!

Darsteller und Crew

  • Shin Ha-gyun
  • Baek Yun-shik
  • Hwang Jeong-min
  • Lee Jae-yeong
  • Lee Ju-hyeon
  • Ki Ju-bong
  • Jang Jun-hwan
  • Cha Seung-Jae
  • Noh Jong-yun
  • Lee Kang-bok
  • Hong Gyeong-pyo
  • Park Gok-ji
  • Michael Staudacher

Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Science-Fiction-Abenteuer, Genrepersiflage, beklemmendes Psychodrama und Cop-Buddymovie geben sich ein seltenes gemeinsames Stelldichein in diesem verwegen zwischen grotesker Komik und markerschütterndem Terror dahinpendelnden Debütmeisterstreich des vielversprechenden koreanischen Filmkunstfreund Jun-hwan Jeong. Folterszenen, die dem Universum von Landsman Chan-wook Park („Oldboy“) entsprungen sein könnten, machen den wilden Mix zum Fall für starke Nerven. Perle im Eastern-Regal.
    Mehr anzeigen