Jenseits von Afrika

  1. Ø 4.4
   1985

Jenseits von Afrika: Sieben Oscars für romantisches Liebesepos mit Meryl Streep und Robert Redford.

Jenseits von Afrika Poster

Kinoprogramm in deiner Nähe

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Alle Bilder und Videos zu Jenseits von Afrika

Filmhandlung und Hintergrund

Jenseits von Afrika: Sieben Oscars für romantisches Liebesepos mit Meryl Streep und Robert Redford.

Kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs entflieht die dänische Baronin Karen Blixen der Vernunftehe mit einem verarmten schwedischen Vetter und geht nach Afrika, wo sie in Kenia am Fuß der Ngongberge eine Farm aufbaut. Sie begegnet dem wie sie afrikasüchtigen englischen Flieger und Abenteurer Denys Finch-Hatton und erlebt eine Zeit romantischen Glücks. Ihre Farm brennt ab, sie steht vor dem Bankrott. Auf dem Weg zur Geliebten stürzt Finch-Hatton ab. Sie begräbt ihn nahe der Farm. Zwei Löwen wählen sein Grab als Ruheort.

Karen Blixen, dänische Schriftstellerin, verliebt sich in Afrika in einen Großwildjäger. Doch die Romanze endet mit dem Tod des Liebhabers.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(8)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • „Ich hatte eine Farm in Afrika…“: Schmerzhaft beginnt das nach den Erinnerungen der echten Baronin und Autorin Tania Blixen von Sydney Pollack als endlich realisierter Wunschfilm inszenierte romantische Liebesepos vor der majestätischen Kulisse des schwarzen Kontinents. Am Ende der Kolonialzeit angesiedelt, weist der Film politische Sensibilität („Wir sind nur auf der Durchreise“) und ungebrochenes Gefühl auf. Sieben Oscars (Film, Regie, Adaptiertes Drehbuch, Kamera, Ausstattung, Ton und Musik von James-Bond-Komponist John Barry).

News und Stories

Kommentare