Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Je suis Karl
© Pandora Film

Je suis Karl

   Kinostart: 16.09.2021

Je suis Karl: Packendes Drama über eine junge Frau, die nach einem Terroranschlag Halt und einen neuen Perspektive in der radikalen Bewegung des charismatischen Karl findet.

zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Packendes Drama über eine junge Frau, die nach einem Terroranschlag Halt und einen neuen Perspektive in der radikalen Bewegung des charismatischen Karl findet.

Für Maxi (Luna Welder) steht nach dem Schulabschluss ein neuer Lebensabschnitt bevor, doch der beginnt ganz anders, als erwartet. Ein Terroranschlag, bei dem ihre Mutter ums Leben kommt, wirft sie und ihren Vater Alex (Milan Peschel) gewaltig aus der Bahn. Während Witwer Alex mit dem Verlust und seinen Gefühlen kämpft, aber gleichzeitig für seine restliche Familie da sein will, geht Maxi raus in die Welt und sucht nach Antworten.

Die findet sie in der europäischen Jugendbewegung des charismatischen Studenten Karl (Jannis Niewöhner). In seinem Programm findet sie neuen Halt und ihr Leben bekommt eine neue Richtung. Doch steht sie wirklich hinter den propagierten Inhalten oder folgt sie ihm nur aus Liebe?

Der Trailer liefert einen ersten Eindruck von der spannenden und aktuellen Thematik:

„Je suis Karl“ – Hintergründe und Kinostart

Regisseur Christan Schwochow und Drehbuchautor Thomas Wendrich bleiben ihrer thematischen Linie treu und bringen nach ausgezeichneten Fernsehfilmen und Serien wie „Mitten in Deutschland: NSU“ und „Bad Banks“ ein weiteres packendes Drama in die Kinos. Dabei geht es nicht nur um die Familientragödie, die Maxi und ihr Vater zu bewältigen haben, sondern vor allem um die gefährliche Bewegung von Karl, die sich die gesellschaftliche Angst vor Terroranschlägen zunutze macht und für ihre Ziele einsetzt.

Angeführt wird der Cast von Jannis Niewöhner („Cortex“, „Beat“) sowie der schweizerischen Schauspielerin Luna Wedler („Dem Horizont so nah“, „Biohackers“), in weiteren Rollen dabei sind Milan Peschel („Die Hochzeit“), Edin Hasanovic („Skylines“), Fleur Geffrier („Das Boot“) und Anna Fialová.

Die Dreharbeiten zum Film fanden im Herbst und Winter 2019 im Raum Köln statt. Die Erstaufführung für „Je suis Karl“ ist im Sommer 2021 im Rahmen der Berlinale geplant. Regulärer Kinostart ist bereits wenige Monate später, am 16. September 2021.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Je suis Karl

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,8
10 Bewertungen
5Sterne
 
(6)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(1)
1Stern
 
(2)

Wie bewertest du den Film?