Filmhandlung und Hintergrund

Aufschlussreiches, detailfreudiges Portrait der früh verstorbenen Kinolegende mit einem glänzenden Nachwuchsdarsteller (James Franco aus „Spider-Man“) in der Titelrolle. Mark Rydells mit einem Golden Globe ausgezeichnetes TV-Drama zeichnet ein vergleichsweise präzises Bild des komplizierten Stars und schreibt die weniger guten Seiten kurzerhand dessen gestörtem Verhältnis zu seinem Vater zu (at his stone cold best...

In den 40er Jahren wächst Halbwaise Jimmy in der unterkühlten Obhut seines lieblosen Vaters auf, bevor er als Teenager aufbricht, im fernen New York als Schauspieler Karriere zu machen. Dem talentierten, aber schwierigen Newcomer ist nur an bedeutenden Rollen gelegen, schon bald fällt das Auge diverser Talentförderer wie des Schauspiellehrers Lee Strasberg auf den ebenso scheuen wie ehrgeizigen Jüngling. Nach einigen glanzvollen Fernseh- und Theatererfolgen ruft ihn Hollywood, doch der Traum vom großen Erfolg währt nur drei Hauptrollen lang.

Mit dem Vorsatz, der beste und erfolgreichste Schauspieler der Welt zu werden, bricht Jimmy Dean erst nach New York und dann nach Hollywood auf, um zumindest eine Hälfte des Vorhabens zu verwirklichen. Packendes Biopic.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Aufschlussreiches, detailfreudiges Portrait der früh verstorbenen Kinolegende mit einem glänzenden Nachwuchsdarsteller (James Franco aus „Spider-Man“) in der Titelrolle. Mark Rydells mit einem Golden Globe ausgezeichnetes TV-Drama zeichnet ein vergleichsweise präzises Bild des komplizierten Stars und schreibt die weniger guten Seiten kurzerhand dessen gestörtem Verhältnis zu seinem Vater zu (at his stone cold best: Michael Moriarty). Kein Film für breite Kundenmassen, aber die immer noch zahlreichen Fans von Jimmy Dean greifen zu.

News und Stories

Kommentare