Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Keine Zeit zu sterben
  4. News
  5. Experte prophezeit: Er wird der neue James Bond nach „Keine Zeit zu sterben“

Experte prophezeit: Er wird der neue James Bond nach „Keine Zeit zu sterben“

Hy Quan Quach |

© Universal Pictures

Wer wird Daniel Craig als James Bond beerben? Wenn es nach Dr. Ian Kinane geht, dann steht der Nachfolger bereits fest. Wen er meint, erfahrt ihr hier.

Wenn am 31. März 2021 – gesetzt dem Fall, dass die Kinos auf haben und MGM den Film nicht nochmal verschiebtDaniel Craig seine Abschiedsvorstellung als Agent Ihrer Majestät in „James Bond 007 – Keine Zeit zu sterben“ gibt, endet eine Ära, in der Bond vor allem mit gnadenloser Härte gegen seine Widersacher vorgegangen ist. Denn Craig musste sich den vom „Bourne“-Realismus geprägten Zeiten anpassen, um sich damit zugleich auch deutlich vom Vorgänger und Charmebolzen Pierce Brosnan abzuheben.

Auch wenn die Kennziffer 007 in „Keine Zeit zu sterben“ erstmals einer MI6-Agentin (Lashana Lynch) zugeordnet sein sollte, kann man davon ausgehen, dass Bond im nächsten Film wieder von einem Schauspieler verkörpert wird. Das hatte Produzentin Barbara Broccoli bereits klargestellt. Bleibt nur die Frage, wer die Lizenz zum Töten erhalten wird.

Gegenüber Express äußerte sich nun Dr. Ian Kinane vom International Journal of James Bond Studies hierzu. Wie man weiß, ist noch kein Darsteller offiziell als Nachfolger bestimmt worden. In der potenziellen Auswahl stehen aber unter anderem Tom Hardy, Henry Cavill, Damian Lewis, Tom Hiddleston, James Norton, Jamie Bell und Idris Elba.

Cavill, der aktuell dank seiner Rolle als Geralt von Riva in der Netflix-Serie „The Witcher“ einen immensen Popularitätsschub genießt, schließt der Bond-Experte aus einem ganz bestimmten Grund aus: Der 37-Jährige sei mittlerweile schlicht zu berühmt. Die meisten Bond-Darsteller waren zwar nicht unbekannt, hatten aber vor Bond nicht den Bekanntheitsgrad wie danach. Und: Die Bond-Rolle war immer eine prägende in ihrer Karriere. Cavill hat dagegen bereits Superman gespielt. Aus den gleichen Gründen wie bei Cavill dürften demnach auch Hardy, Hiddleston sowie Elba ausscheiden.

Bis „Keine Zeit zu sterben“ in die Kinos kommt, wird noch eine kleine Weile vergehen. Genug Zeit also, um hier nochmal euer Wissen aufzufrischen:

Nächster Bond-Darsteller: Jamie Bell ist der Favorit für Dr. Ian Kinane

Sehr gute Chancen sieht Kinane dagegen bei Jamie Bell. Denn er mag zwar schon lange im Schauspielgeschäft sein, hat aber noch keine ikonische Rolle übernommen, mit der man ihn sofort zu identifizieren vermag. Und es gebe noch einen weiteren Grund, der für ihn spreche: „Jamie Bell ist im richtigen Alter, wie Daniel Craig es war, als er die Rolle übernahm. Also gibt es hier durchaus Potenzial.“

Die Wandlungsfähigkeit von Jamie Bell könnt ihr im Film „Skin“ sehen, den es aktuell für Prime-Kund*innen kostenfrei als Stream gibt

Craig war 38 Jahre alt, als „Casino Royale“ 2006 in die Kinos kam, Bell ist 34. Der nächste Bond-Darsteller, so viel steht fest, muss mindestens 15 Jahre lang zur Verfügung stehen können und sollte bei Möglichkeit bei seinem dann letzten Film nicht so angestrengt aussehen wie Roger Moore in „Im Angesicht des Todes“. Und Bell hat auch schon mit Broccoli zusammengearbeitet beim Film „Film Stars Don’t Die in Liverpool“.

Aus den gleichen Gründen wie Bell sieht Kinane aber auch gute Chancen auf die Rolle bei James Norton, der wie Craig „das gewisse Britische“ an sich habe, und bei Richard Madden, der sich mit der Miniserie „Bodyguard“ bestens für die Rolle beworben habe.

Bond-Fans müssen sich mehr denn je in Geduld üben. Einen Zen-ähnlichen Status erhaltet ihr mit diesem Bond-Quiz:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare