Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. James Bond 007: Im Angesicht des Todes
  4. News
  5. 007 im Pech! Bond No. 23 auf Eis gelegt

007 im Pech! Bond No. 23 auf Eis gelegt

Ehemalige BEM-Accounts |

James Bond 007: Im Angesicht des Todes Poster
© Sony

Die Produzenten schicken James Bond in Zwangsurlaub: Die Finanznöte des Studios MGM erlauben derzeit keine weiteren 007-Projekte. Daniel Craig indes ist gut beschäftigt …

Als James Bond 007 für die nächste Zeit in den Zwangsurlaub geschickt: Daniel Craig Bild: Sony

Für die Fans von „James Bond“ sind das keine Liebesgrüße aus London: Die „007„-Produzenten Michael G. Wilson und Barbara Broccoli von EON Productions schicken einen „Feuerball“ von schlechter Nachricht um die Welt. Alle Vorbereitungen für „Bond„-Film Nummer 23 wurden auf auf unbestimmte Zeit verschoben. Eigentlich sollten Daniel Craig (James Bond) und Judi Dench (M) im Winter 2011/2012 in den Kinos sein, um der mysteriösen Organisation Quantum das Handwerk zu legen. Jetzt herrscht erstmal Frust „Im Geheimdienst Ihrer Majestät„.

„Die Zukunft der MGM-Studios ist nach wie vor unsicher. Außerdem gelang es nicht, das Studio erfolgreich zu verkaufen. Deshalb haben wir die Entwicklung von ‚Bond 23′ auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. Wir wissen nicht, wann die Arbeiten daran fortgesetzt werden und haben auch keinen Kinotermin für ‚Bond 23′.“ gaben Michael G. Wilson und Barbara Broccoli bekannt. Die MGM-Studios brauchen dringend einen solventen „Goldfinger„, damit „Der Hauch des Todes“ vorbeiweht …

James Bond-Star Daniel Craig spielt inzwischen Luzifer und Cowboy

EON Production hat zwischen „James Bond 007 jagt Dr. No“ von 1962 und „James Bond 007: Ein Quantum Trost“ 2009 bislang 22 „007„-Filme produziert. Das nächste Abenteuer, für das es noch keinen Titel gibt, sollte Sam Mendes („American Beauty„) inszenieren. Scheint, als hätte er ein Projekt „Im Angesicht des Todes“ am Hals. „Leben und sterben lassen“ denkt sich Daniel Craig unterdessen und nutzt die Pause: Er spricht den Rackham in „Tim und Struppi„, gibt in „I, Lucifer“ den Leibhaftigen und reitet in „Cowboys and Aliens“ gegen fliegende Untertassen an. Aber wir wollen doch hoffen, dass „Man lebt nur zweimal“ für seine Bond-Auftritte nicht gilt …

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare