Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Jäger des verlorenen Schatzes
  4. News
  5. „Indiana Jones“-Reihenfolge: So schaut ihr die Abenteuer-Filme richtig

„Indiana Jones“-Reihenfolge: So schaut ihr die Abenteuer-Filme richtig

„Indiana Jones“-Reihenfolge: So schaut ihr die Abenteuer-Filme richtig

Das bringt der Serienherbst auf Disney+

Archäologe, Abenteurer, Legende: Indiana Jones ist eine Kultfigur um die sich bisher vier Kinofilme drehen. Wir verraten euch, in welcher Reihenfolge ihr die Filme schauen solltet.

Schaut euch hier nochmal den Trailer zum ersten „Indiana Jones“-Teil an:

Den braunen Hut auf dem Kopf, die Peitsche in der Hand und immer auf der Suche nach neuen Abenteuern: Neben Han Solo ist Indiana Jones die Rolle, die man am meisten mit Harrison Ford verbindet. Die Filme rund um den promovierten Archäologen, der neben seinem ruhigen Universitätsleben in der Welt herumreist und sich gefährlichen Missionen stellt, sind mittlerweile absoluter Kult und konnten große Erfolge erzielen. Der ikonische Filmheld prägte das Action-Abenteuer-Kino maßgeblich und fand seinen Weg in zahlreiche Romane, Comics und Computerspiele. Die bisher erschienenen vier Filme standen alle unter der Regie von Ausnahmeregisseur Steven Spielberg und wurden von dessen Buddy George Lucas produziert. Die ersten drei „Indiana Jones“-Filme entstanden in den 80ern; ein weiterer Teil der Reihe erschien etwa 20 Jahre später. Seit einiger Zeit steht fest, dass 2021 ein fünfter Teil in die Kinos kommen wird, ebenfalls mit Harrison Ford in der Hauptrolle und Spielberg als Regisseur. Hier ist eine chronologische Liste der „Indiana Jones“-Filme nach Erscheinungsjahr:

In dieser Reihenfolge könnt ihr die „Indiana Jones“-Filme schauen:

Da der zweite Film inhaltlich ein Jahr vor dem ersten Film spielt, gibt es zwei Möglichkeiten, die Filme anzuschauen:

Nach Erscheinungsjahr:

Da die „Indiana Jones“-Filme inhaltlich nicht wirklich aufeinander aufbauen, sondern einzelne Abenteuer erzählen, kann man die Reihe chronologisch nach Erscheinungsjahr ansehen:

  1. Jäger des verlorenen Schatzes (erschien 1981)
  2. Indiana Jones und der Tempel des Todes (erschien 1984)
  3. Indiana Jones und der letzte Kreuzzug (erschien 1989)
  4. Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels (erschien 2008)

Nach Inhalt:

Möchte man innerhalb der Filmgeschichte einer zeitlichen Chronologie folgen, sollte man die Filme in folgender Reihenfolge schauen:

  1. Indiana Jones und der Tempel des Todes (spielt 1935)
  2. Jäger des verlorenen Schatzes (spielt 1936)
  3. Indiana Jones und der letzte Kreuzzug (spielt 1938)
  4. Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels (spielt 1957)

Erwähnenswert ist außerdem, dass es eine Fernsehserie rund um den Abenteurer gibt, die in 40 Episoden die Anfänge des Indiana Jones erzählt und somit die Vorgeschichte zur Filmreihe bildet. „Die Abenteuer des jungen Indiana Jones“ wurde von George Lucas produziert und erstreckt sich über einen Zeitraum von 1908 bis 1920.

Hier gibt es noch mehr „Indiana Jones“-Content:

Bilderstrecke starten(30 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Indiana Jones 1-3

Darum geht’s in den „Indiana Jones“-Filmen:

Jäger des verlorenen Schatzes (1981)

Der Archäologe und Universitätsprofessor Dr. Jones, a.k.a. Indiana Jones, bekommt 1936 den Auftrag, die verschollene Bundeslade sicherzustellen, bevor sie Hitler in die Hände kriegt. Um die Bundeslade kursieren verschiedene Mythen – so soll eine Armee, die in Besitz der Bundeslade ist, unbesiegbar sein. Indys Auftrag stellt sich als weitaus gefährlicher heraus, als erwartet und bringt den Abenteurer an verschiedene Orte auf der Welt.

Indiana Jones und der Tempel des Todes (1984)

Eine Verkettung unglücklicher Ereignisse führt Indiana Jones 1935 in ein abgelegenes Dorf im indischen Urwald. Als die Dorfbewohner den Abenteurer bitten, ihre entführten Kinder und den heiligen Shankara-Stein zu ihnen zurückzuholen, wittert Indiana eine archäologische Sensation. Denn der Shankara-Stein soll Macht und Reichtum verheißen.

Indiana Jones und der letzte Kreuzzug (1989)

Sein Leben lang hat Indianas Vater, Dr. Henry Jones, vergeblich nach dem Heiligen Gral gesucht. Als Indiana Jones von einem Millionär angeheuert wird, den Gral ausfindig zu machen, nutzt er die Notizen seines Vaters für die Mission. Doch auch die deutschen Nationalsozialisten sind auf der Suche nach dem Kelch Jesu – und haben zu allem Übel auch noch Indianas Vater entführt.

Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels (2008)

1957 geht Indiana Jones in Peru einem mysteriösen Kristallschädel auf die Spur. Bei seiner Reise trifft er auf einen alten Studienkollegen und eine nie vergessene Liebe; Marion Ravenwood. Neben seinen privaten Problemen muss Indiana sich außerdem mit dem russischen Militär und sowjetischen Agenten herumschlagen.

Kennt ihr euch mit Filmen aus den 80ern aus?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.