Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Jackass
  4. Eklat bei „Jackass 4“: Original-„Jackass“-Star wird komplett aus dem Film entfernt

Eklat bei „Jackass 4“: Original-„Jackass“-Star wird komplett aus dem Film entfernt

Author: Nino BozzellaNino Bozzella |

© IMAGO / Mary Evans

Bam Margera ist eigentlich fester Bestandteil der „Jackass“-Crew, doch nun kam es zum Eklat und der Schauspieler wurde aus dem vierten Teil komplett entfernt.

Die Serie „Jackass“ hatte ihre ersten Anfänge auf MTV und wurde schnell zu einem Kult-Format für viele Teenager*innen. Im Jahr 2003 folgte der erste „Jackass“-Film und insgesamt kamen danach noch zwei weitere Teile. Das Franchise war ein voller Erfolg und nach einer langen Pause wird der vierte Teil mit dem schlichten Titel „Jackass“ am 2. September 2021 in den Kinos erscheinen. Allerdings wird allem Anschein nach Bam Margera nicht mit dabei sein.

Mit Star kommt auf Disney+ auch Unterhaltung für ein erwachseneres Publikum. Sichert euch hier noch ein günstiges Abo, bevor der Dienst teurer wird

In einem Instagram-Video, das kurze Zeit später gelöscht wurde, hat sich der ehemalige „Viva La Bam“-Star über das Filmstudio Paramount beschwert und erzählt, dass er nicht mehr Teil des neuen „Jackass“-Films ist, wie LADBible berichtet. „Ich habe ihnen so viele Ideen geschrieben und wenn ich nicht im Film bin, sie aber meine Ideen verwenden, wie denkt ihr werde ich mich deswegen fühlen?“

Der Grund für den Rauswurf wird von Margera zwar nicht genau genannt, doch anscheinend spielt seine Alkoholsucht dabei eine Rolle, denn wie der „Jackass“-Star weitererzählt, musst er mehrere Drogentests für Paramount vorweisen, bevor er überhaupt am Film mitwirken konnte.

Nicht nur bei „Jackass“ kommt es zu Verletzungen:

Bam Margera ruft zum Boykott auf

Was die genauen Hintergründe für Margeras plötzlichen Rauswurf sind, wurde noch nicht von offizieller Seite bestätigt. Im weiteren Verlauf seiner emotionalen Rede hat der Schauspieler sich darüber ausgelassen, dass er seine eigene Crew nicht verklagen kann und er wohl oder übel machtlos ist, da er gegen die reichen Anwälte des Filmstudios keine Chance hat. Aus diesem Grund richtet er sich auch an die Fans: „Wenn sich jemand für mich interessiert, dann schaut euch nicht ihren Film an, denn ich werde meinen eigenen viel krasser machen, wenn ihr mir nur einen Dollar schickt“.

Ob der Boykott-Aufruf wirklich etwas bewirkt, wird sich zeigen. Bam Margera scheint auf jeden Fall wütend und verletzt zu sein sowie seinen eigenen Chaos-Film im „Jackass“-Stil zu planen, wofür er aber finanzielle Unterstützung braucht. Der Schauspieler war ein langjähriges Mitglied des verrückten Teams um Johnny Knoxville und Steve-O. Ob eine Versöhnung in Zukunft möglich ist, bleibt abzuwarten.

Die „Jackass“-Filme leben von ihren gefährlichen Stunts. Wie gut kennt ihr euch aber mit rasanten Actionfilmen aus? Testet es hier:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories