Izo

Filmhandlung und Hintergrund

Vampire, Zombies und Dämonen nicht zu vergessen. In seinem neusten und seit langem mal wieder verrücktesten Werk verflechtet Japans profilierter Schockmeister Takashi Miike („Audition“) Elemente des Samurai-Kinos mit jenen des SF-Genres und gibt auf eine herkömmliche Erzählstruktur keinen Pfifferling. Statt dessen wird monoton bis zur Schmerzgrenze Mordtat an Mordtat gereiht und mit einem quasi-philosophischen Zitatebrei...

Im Jahre 1865 und an der Schwelle eines neuen japanischen Zeitalters schlagen gedungene Häscher des bereits vom Untergang gezeichneten Shogun den landesweit gesuchten Mörder Izo ans Kreuz. Wie durch ein Wunder überlebt der Bösewicht die Hinrichtung und mutiert zu einem rachsüchtigen Geist. Fortan vermag Izo Zeitgrenzen zu überspringen und bekommt es bei seinen ununterbrochenen Metzeleien folgerichtig mit so unterschiedlichen Gegnern wie Samurai, Yakuza, Elitepolizisten, Premierministern und arglosen Ausflüglern zu tun.

Mord ist das Hobby des unsterblichen Zeitreisenden im schrägen SF-Horrorschocker von Berufsverstörer Takashi Miike.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Izo

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Vampire, Zombies und Dämonen nicht zu vergessen. In seinem neusten und seit langem mal wieder verrücktesten Werk verflechtet Japans profilierter Schockmeister Takashi Miike („Audition“) Elemente des Samurai-Kinos mit jenen des SF-Genres und gibt auf eine herkömmliche Erzählstruktur keinen Pfifferling. Statt dessen wird monoton bis zur Schmerzgrenze Mordtat an Mordtat gereiht und mit einem quasi-philosophischen Zitatebrei unterlegt. Takeshi Kitano schaut auf einen Abstecher herein ins schrille Fest für abgebrühte Eastern-Cineasten.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Izo