Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Itsuka Giragira Suru Hi

Itsuka Giragira Suru Hi

Filmhandlung und Hintergrund

Actiongeladener Kriminalfilm aus Japan, mit aufregenden Stunts und Dauerfeuer. Der Rock’n’Roll-Thriller, in Nippon ganz offensichtlich auf den Geschmack der jüngeren Filmfreunde hin konzipiert, gewinnt Spannung und Attraktivität vor allem durch den Zusammenprall von abgeklärten Profis und ihren schrägen, schießwütigen Gegnern, die sich keineswegs an die alten Ehrenkodizes halten. Inszeniert hat dieses flotte Gangsterstück...

Kanzaki, Imura und Shiba haben mit Banküberfällen Millionen erbeutet. Shiba und seine Freundin Mai bringen die anderen mit dem jungen Kadomachi zusammen, der einen Coup ausgetüftelt hat. Fünfzig Millionen Yen statt der erhofften 200 sind der Lohn. Es gibt Streit. Kadomachi bringt das Geld an sich, tötet Imura und verwundet Shiba tödlich. Er, der mit Mai gemeinsame Sache macht, braucht das Geld um seine Schulden zu zahlen. Kanzaki nimmt den Kampf auf, um die Freunde zu rächen und das Geld zurückzugewinnen. Er nimmt es mit Kadomachi, Mai, deren Gläubigern und einem Profikiller auf und entkommt nach dem Showdown einer Armee von Polizisten.

Kanzaki, Imura und Shiba haben mit Banküberfällen Millionen erbeutet. Beim nächsten Coup kommt es zum blutigen Streit um die Beute. Actiongeladener Kriminalfilm aus Japan, mit aufregenden Stunts und Dauerfeuer.

Darsteller und Crew

  • Kenichi Hagiwara
  • Kazuya Kimura
  • Keiko Oginomé
  • Yumi Takigawa
  • Renji Ishibashi
  • Kinji Fukasaku
  • Shigeyoshi Sugisaki
  • Toshio Nabeshima
  • Ryuta Saito
  • Tsuyoshi Hamada
  • Yoshimi Hishida

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Actiongeladener Kriminalfilm aus Japan, mit aufregenden Stunts und Dauerfeuer. Der Rock’n’Roll-Thriller, in Nippon ganz offensichtlich auf den Geschmack der jüngeren Filmfreunde hin konzipiert, gewinnt Spannung und Attraktivität vor allem durch den Zusammenprall von abgeklärten Profis und ihren schrägen, schießwütigen Gegnern, die sich keineswegs an die alten Ehrenkodizes halten. Inszeniert hat dieses flotte Gangsterstück Kinji Fukasaku („Tora, Tora, Tora“, die japanischen Sequenzen). Hierzulande sollte sich die Videopremiere nicht nur beim neuheitenorientierten Genre-Publikum achtbar schlagen. Ein Film, der fesselt, sich wegen seines Herkunftslandes aber der ganz großen Öffentlichkeit vielleicht doch entzieht.
    Mehr anzeigen