Italiener und andere Süßigkeiten

  1. Ø 5
   2003
Italiener und andere Süßigkeiten Poster
Alle Bilder und Videos zu Italiener und andere Süßigkeiten

Filmhandlung und Hintergrund

Italiener und andere Süßigkeiten: Eiscremesüße, poppig-bunte Romantic Comedy.

Kurz vor ihrem 30. Geburtstag gerät Charlottes Liebesleben gehörig durcheinander. Denn unverhofft steht eines Abends ein gutaussehender junger Italiener vor ihrer Tür, den sie fälschlicherweise für ihren ehemaligen Urlaubsflirt aus der Toskana hält. Doch Paolo ist nicht der mittellose Eisverkäufer, wie Charlotte denkt, sondern dessen Cousin: Ein erfolgreicher Süßwarenfabrikant, der ihr die Kunde vom Tod ihres Verflossenen übermitteln soll und sich, wie es der Zufall will, auch noch für die Übernahme der Werbeagentur interessiert, in der Charlotte arbeitet. Doch um der Liebe auf den ersten Blick keinen Schaden zuzufügen, hält Paolo damit hinterm Berg und schlüpft in die Rolle des Eisverkäufers.

Darsteller und Crew

Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(1)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (1 Stimmen)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Eiscremesüße, poppig-bunte Romantic Comedy von Jungregisseurin Ute Wieland („Wie angelt man sich seinen Chef?“), die das Thema der Verwechslungs-Liebeskomödie gekonnt mit „Bridget Jones“-Anleihen kreuzt. Obgleich die Darstellung von Charlottes Lebensumfeld selbst nicht frei von Klischees ist, nimmt der Film augenzwinkernd Stereotypen über Italiener und Frauen aufs Korn („Mach eine Liste mit all dem, was dir peinlich wäre und du kennst sämtliche Wünsche einer Frau“). Spaß bereiten Charlottes allgegenwärtiges Lebensratgebervideo „Miss Quality Time“, direkt in die Kamera gesprochene Protagonistenkommentare, ansprechende visuelle Spielereien und die musikalische Untermalung von Adriano Celentano bis Paolo Conte.

Kommentare