Isle of Dogs - Ataris Reise

  1. Ø 5
   Kinostart: 10.05.2018

Isle of Dogs - Ataris Reise: Starbesetzer Stop-Motion-Animationsfilm von Wes Anderson über einen Jungen, der sich auf die Suche nach seinem verlorenen Hund begibt.

Trailer abspielen
Isle of Dogs - Ataris Reise Poster
Trailer abspielen

Kinoprogramm in deiner Nähe

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Alle Bilder und Videos zu Isle of Dogs - Ataris Reise

Filmhandlung und Hintergrund

Isle of Dogs - Ataris Reise: Starbesetzer Stop-Motion-Animationsfilm von Wes Anderson über einen Jungen, der sich auf die Suche nach seinem verlorenen Hund begibt.

Der wundervolle Stop-Motion-Animationsfilm von Wes Anderson spielt in einem zukünftigen Japan, in dem eine Hundegrippe zur Gefahr für die Bevölkerung wird. Kurzentschlossen verbannt der Bürgermeister von Megasaki City alle Vierbeiner auf eine Müllinsel, die vor der Küste schwimmt. Hier finden die fünf Hunde Chief (Bryan Cranston), Rex (Edward Norton), Boss (Bill Murray), Duke (Jeff Goldblum) und King (Bob Balaban) zueinander. Gemeinsam versuchen sie, dem Alptraum aus Schrott und Müll zu entkommen.

Auch der Junge Atari Kobayashi (Koyu Rankin) ist von der Verbannung betroffen. Der Sohn des Bürgermeisters hat seinen besten Freund, den Dalmatiner Spots (Liev Schreiber) verloren. Irgendwo auf der Müllinsel, die nun als „Isle of Dogs“ bekannt ist, fristet Spots ein bitteres Dasein. Um seinen Freund zu retten, büxt Atari von Zuhause aus und begibt sich auf eine abenteuerliche Reise. Auf der Insel angekommen, trifft er auf Chief, Rex, Boss, Duke und King. Vielleicht schaffen sie es gemeinsam, von der Insel zu fliehen.

„Isle Of Dogs“ – Hintergründe

Tiere haben in den bisherigen Filmen von Wes Anderson („Moonrise Kingdom„) immer eine herausragende Rolle gespielt. Sein letzter Stop-Motion-Film „Der fantastische Mr. Fox“ etwa handelte von einem schlauen Fuchs, der einem Bauer den Krieg ansagt. Ausgerechnet Hunde hatten aber bisher einen schlechten Stand in Andersons Filmografie. Der Beagle aus „The Royal Tenenbaums“ wird überfahren, der Terrier Snoopy aus „Moonrise Kingdom“ fängt sich sogar einen Pfeil ein, und das Magazin „The New Yorker“ fragte bereits: „Hasst Wes Anderson Hunde?“ Vielleicht dreht Anderson ja auch „Isle Of Dogs“, um sich bei den süßen Vierbeiner zu entschuldigen.

Wer Wes Anderson gut kennt, wird auch das Cast von „Isle Of Dogs“ sofort wiedererkennen. Die üblichen Verdächtigen sind Bill Murray („Rock the Kabash„), Tilda Swinton („Okja„), Greta Gerwig („Jackie: Die First Lady„), Scarlett Johansson („Ghost in the Shell„), Edward Norton („Birdman„), Jeff Goldblum („Thor: Tag der Entscheidung„), und sogar Yoko Ono („The Beatles: Eight Days a Week„) ist dabei. Eine echte Neuheit für Anderson-Fans dürfte der Cast von „Breaking Bad„-Star Bryan Cranston darstellen.

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(2)
5
 
2 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kommentare