Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. InuYasha - Tenka hadou no ken

InuYasha - Tenka hadou no ken


InuYasha - Tenka hadou no ken: Dritter Animé-Langfilm auf der Basis des erfolgreichen Mangas von Rumiko Takahasi.

Filmhandlung und Hintergrund

Dritter Animé-Langfilm auf der Basis des erfolgreichen Mangas von Rumiko Takahasi.

Als Inuyashas Vater vor langer Zeit verstarb, hinterließ er seinen beiden Söhnen Inuyashi und Sesshoumaru die Schwerter Tessaiga und Tensaiga. Ein drittes Schwert, Sou’unga, das Schwert der Hölle, wurde versiegelt. Nach Jahrhunderten ist es im Schrein der Familie von Kagome im modernen Tokyo gelandet, wo der Bann durch den Dämonen Soyosama gebrochen wird. Nur gemeinsam können Inuyashi und Sesshoumaru das zerstörerische Werk des Schwertes stoppen.

Darsteller und Crew

  • Rumiko Takahashi

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • InuYasha - Tenka hadou no ken: Dritter Animé-Langfilm auf der Basis des erfolgreichen Mangas von Rumiko Takahasi.

    Dritter Langfilm des Animés auf der Basis des erfolgreichen Mangas von Rumiko Takahashi („Ranma 1/2“), die hier auch selbst für die Regie verantwortlich zeichnet. Fans der Abenteuer der zeitreisenden Schülerin Kagome mit dem Halbdämonen Inuyashi erfahren hier viel über die Geschichte der Familie Inuyashis und bekommen auch endlich Inuyashis Vater, den Hundedämon Inu no Taisho, zu Gesicht. Nach einer komischen Anfangsszene liegt der Schwerpunkt des Films auf Action, während der Humor und die Entwicklung der Beziehung zwischen Inuyashi und Kagome etwas ins Hintertreffen geraten.
    Mehr anzeigen