Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Inspektor Clouseau - der irre Flic mit dem heißen Blick

Inspektor Clouseau - der irre Flic mit dem heißen Blick

Revenge of the Pink Panther: Peter Sellers letzter Auftritt als Inspektor Clouseau.

Poster Inspektor Clouseau - Der irre Flic mit dem heißen Blick

Inspektor Clouseau - der irre Flic mit dem heißen Blick

DVD/Blu-ray jetzt bei amazon

Streaming bei:

Alle Streamingangebote

Filmhandlung und Hintergrund

Peter Sellers letzter Auftritt als Inspektor Clouseau.

Der französische Gangsterboss Douvier leidet darunter, von seinen internationalen Kollegen nicht mehr für voll genommen zu werden. Um seinen guten Ruf wieder herzustellen, will er den berühmten Inspektor Clouseau ins Jenseits verfrachten lassen. Als ein Dieb in Clouseaus Kleidung ermordet wird und sein Wagen explodiert, glaubt alle Welt, dass es sich dabei um Clouseau gehandelt hat. Der jedoch erfreut sich bester Gesundheit, taucht unter und versucht heimlich herauszufinden, wer es auf ihn abgesehen hat.

Darsteller und Crew

  • Peter Sellers
    Peter Sellers
  • Herbert Lom
    Herbert Lom
  • Blake Edwards
    Blake Edwards
  • Robert Webber
  • Dyan Cannon
  • Burt Kwouk
  • Paul Stewart
  • Robert Loggia
  • Frank Waldman jr.
  • Ron Clark
  • Ernest Day
  • Alan Jones
  • Henry Mancini

Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Inspektor Clouseau - der irre Flic mit dem heißen Blick: Peter Sellers letzter Auftritt als Inspektor Clouseau.

    Fünfter und letzter Auftritt von Peter Sellers in der legendären Figur des tollpatschigen Inspektor Clouseau, zumindest was die Filme zu Sellers Lebzeiten anbetrifft. Inszeniert wie üblich von Blake Edwards, bleibt dieser der seit dem Comeback mit „Der rosarote Panther kehrt zurück“ (1975) eingeschlagenen Richtung treu und betont wie die beiden Vorläufer das Slapstick-Element. Dass der vermeintlich tote Clouseau inkognito ermitteln muss, gibt Sellers zudem die Möglichkeit, in den aberwitzigsten Verkleidungen zu brillieren. Vier Jahre später folgte „Der rosarote Panther wird gejagt“, in dem in erster Linie nicht verwendete Szenen aus früheren Clouseau-Filmen zu sehen sind.
    Mehr anzeigen