Insidious: The Last Key (2017)

Insidious: The Last Key Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Insidious: The Last Key: Fortsetzung des erfolgreichen Horrorfilm-Franchises "Insidious" über das Medium Elise Rainier, die es mit Dämonen und Geistern aus einer Parallelwelt aufnimmt.

Atmosphärisch dicht, spannend und überraschend - die “Insidious”-Filmreihe ist für Horrorfans längst synonym mit intelligenten Gruselfilmen, die auch ohne übertriebene Gore-Effekte das Blut in den Adern gefrieren lassen. Grund dafür ist die raffinierte Inszenierung der parapsychologischen Horrorschocker, die sich um unheimliche Dämonen und besessene Kindern drehen. Im Mittelpunkt der Filmreihe stand dabei immer auch das Medium Elise Rainier (Lin Shaye), die den Dämonen den Kampf ansagte. Im vierten Teil des “Insidious”-Franchises soll nun die Hintergrundgeschichte der Parapsychologin erklärt werden – denn auch Rainier wurde in ihrer Jugend von einem Dämonen heimgesucht.

Wann kommt “Insidious 4″ ins Kino?

Zugegeben: Viele Details zum Plot von “Insidious 4″ sind bisher noch nicht an die Öffentlichkeit geraten. Während sich Fans in Hinblick auf den Plot noch im Rätselraten üben müssen, steht immerhin bereits der Kinostart für “Insidious 4″ fest. Die schlechte Nachricht ist, dass “Insidious 4″ nicht, wie anfänglich geplant, noch im Winter 2017 erscheinen wird. Stattdessen hat sich der Kinostart leicht nach hinten verschoben. In den USA wird “Insidious: 4″ am 5. Januar 2018 erscheinen. Ein deutscher Starttermin steht leider noch nicht fest, wird sich erfahrungsgemäß allerdings am USA-Kinostart orientieren. Einen ersten Vorgeschmack auf den vierten Teil der Horror-Reihe bietet euch der stimmungsvolle Trailer:

Insidious 4 – deutscher Trailer

“Insidious: The Last Key” – Hintergründe

Unter der Regie des “Saw“-Schöpfers James Wan hat Drehbuchautor Leigh Whanell mit der “Insidious“-Filmreihe eines der erfolgreichsten Horror-Franchises der letzten Jahre geschaffen. Während “Insidious: Chapter 2” die Geschichte um das Ehepaar Lambert (Patrick Wilson und Rose Byrne) und ihren von Dämonen besessenen Sohn Dalton weitersponn, erzählte das Prequel “Insidious: Chapter 3 – Jede Geschichte hat einen Anfang” von den Hintergründen des dämonischen Unheils. Aller Voraussicht nach wird “Insidious: Chapter 4″ noch weiter in der Geschichte zurückgehen und die Origin-Story der Parapsychologin Elise Rainier erzählen. Dafür spricht, dass Ava Kolker (“Message from the King“) und Hana Hayes (“Day of Reckoning“) gecastet wurden, um jüngere Versionen von Elise zu spielen.

Mit dem vierten “Insidious” Teil deutet sich ein kreativer Wechsel an der Spitze des Horror-Franchises an. Führte Horror-Altmeister James Wan in den ersten beiden Teilen die Regie, gab Drehbuchautor Leigh Whanell in “Insidious: Chapter 3″ sein Regiedebüt, nur um den Regiestuhl für die Fortsetzung wieder zu räumen. An seine Stelle ist nun Adam Robitel getreten, der sich bereits mit “Paranormal Activity: Ghost Dimension” die ersten Sporen verdienen konnte. Kontinuität gibt es immerhin im Hinblick auf die Produzenten – die Produzenten Oren Peli und Jason Blum (“Paranormal Activity“) sind seit dem Anfang der Filmreihe im Jahr 2010 mit an Bord.

Wie der Insidious-Schöpfer James Wan selbst über die Filmreihe denkt, erfahrt ihr in dem exklusiven Interview:

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(3)
5
 
3 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Zuletzt angesehen und Empfehlungen

News und Stories

Kommentare