Tommy Lee Jones („No Country for Old Men“) wird die Verfimung von Ernest Hemingways Roman „Inseln im Strom“ inszenieren und darin auch die Hauptrolle spielen. Jones adaptierte auch den Roman mit Bill Wittliff („Der Sturm“) und gehört zu den Produzenten. Der 1970 posthum veröffentlichte Roman ist in drei Teile geteilt, in denen Stationen im Leben des Malers Thomas Hudson erzählt werden. Hudson lebt auf einer Insel bei Miami und verbringt schöne Ferientage mit seinen drei Söhnen. Im zweiten Teil kämpft Hudson im Zweiten Weltkrieg in der Karibik, im dritten jagt er deutsche U-Boote und geflohene deutsche Soldaten. Er erfährt, dass seine drei Söhne gestorben sind. Die Dreharbeiten sollen im März in Puerto Rico beginnen. Über weitere Rollen verhandeln Morgan Freeman („Das Beste kommt zum Schluss“) und John Goodman („Speed Racer“). „Inseln im Strom“ wurde bereits 1977 verfilmt mit George C. Scott in der Rolle des Thomas Hudson.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Lee Jones wagt sich an Hemingway-Verfilmung

    Ernest Hemingways Roman Inseln im Strom wird nun verfilmt und kein geringerer als Tommy Lee Jones (No Country for Old Men) hat sich dieses Projekt gesichert. Zusammen mit Bill Witliff (Legenden der Leidenschaft) arbeitet er am Drehbuch für Islands in the Stream und wird neben der Regie auch die Produktion des Films in die Hand nehmen. Somit ist der Streifen seine zweite Regiearbeit nach Three Burials - Die drei Begräbnisse...

    Kino.de Redaktion  
  • Tommy Lee Jones verfilmt Hemingways "Inseln im Strom"

    Tommy Lee Jones („No Country for Old Men“) wird die Verfimung von Ernest Hemingways Roman „Inseln im Strom“ inszenieren und darin auch die Hauptrolle spielen. Jones adaptierte auch den Roman mit Bill Wittliff („Der Sturm“) und gehört zu den Produzenten. Der 1970 posthum veröffentlichte Roman ist in drei Teile geteilt, in denen Stationen im Leben des Malers Thomas Hudson erzählt werden. Hudson lebt auf einer Insel bei...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare