Filmhandlung und Hintergrund

Schwedisch für Liebeskummer: Inga Lindström.

Das Jet-Set-Paar Göran und Siri hat es endlich geschafft, einen gemeinsamen Urlaub zu planen. Doch kurz vor ihrer Abreise in ihr Feriendomizil an einem zauberhaften Fluss erhält Göran einen Auftrag und muss in Stockholm bleiben. Siri macht sich alleine auf den Weg. In dem idyllischen Ferienhaus angekommen, schließt sie schnell Freundschaft mit dem Hausbootbewohner Jonas. Sie unternehmen viel zusammen, und bald muss sich Siri die Frage stellen, ob sie Göran überhaupt noch liebt.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Inga Lindström: Entscheidung am Fluss: Schwedisch für Liebeskummer: Inga Lindström.

    Inga Lindströms Romane und Filme haben gerade in Deutschland eine enorme Fangemeinde. Das verwundert nicht, da die Autorin Christiane Sadlo, die sich hinter diesem Pseudonym verbirgt, früher sehr viele Drehbücher zu deutschen Serien wie „Forsthaus Falkenau“ oder „Der Bergdoktor“ schrieb. Sie adaptierte ebenfalls einige Romane von Rosamunde Pilcher für das Fernsehen, bis sie sich selbst auch eigene Drehbücher zutraute. Der Erfolg ihrer Liebesdramen gibt ihr Recht.

Kommentare