Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels
  4. News
  5. Nominierungen für "Teen Choice Awards 2008" bekannt

Nominierungen für "Teen Choice Awards 2008" bekannt

Ehemalige BEM-Accounts |

Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels Poster

Die Nominierungen für den 10. US-amerikanischen Film-, Musik- und Fernsehpreis „Teen Choice Award 2008“ wurden heute offiziel bekannt gegeben. Bis zur feierlichen Preisverleihung am 4. August 2008 in Kalifornien, können über ein Voting-Verfahren 13- bis 19-jährige Teenager ihre Preisträger wählen. Der Hauptpreis „Teen Choice 2008“ in Form eines Surbrettes wird in diesem Jahr von der beliebten Schauspielerin Miley Cyrus aus der TV-Serie „Hannah Montana“ als Gastgeberin feierlich verliehen. Neben den Nominierungen im Bereich „Teen Choice 2008“-Fernsehen (s. TV-Newsmeldung), werden in 17 Kategorien der „Teen Choice 2008“-Film Award verliehen.

Weitere Informationen und das Voting-Verfahren über www.teenchoiceawards.com.Die Nominierungen „Teen Choice Award 2008“ im Bereich Film:

Bester Film (Action Adventure)

- The Chronicles of Narnia: Prince Caspian

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
10 Stars, die ihre eigenen Filme öffentlich kritisiert haben

- Indiana Jones and the Kingdom of the Crystal Skull

- Iron Man

- Speed Racer

- The Forbidden Kingdom

Bester Film (Drama)

- 21

- August Rush

- Into The Wild

- Step Up 2: The Streets

- Stop-Loss

Bester Film (Chick Flick)

- 27 Dresses

- Enchanted

- Fool’s Gold

- P.S. I Love You

- Sex and the City

Bester Film (Romantic Comedy)

- Dan in Real Life

- Definitely, Maybe

- Forgetting Sarah Marshall

- Made of Honor

- What Happens in Vegas

Bester Film (Comedy)

- Baby Mama

- College Road Trip

- Juno

- Semi-Pro

- Superbad

Bester Film (Horror/Thriller)

- 30 Days of Night

- Cloverfield

- I Am Legend

- The Strangers

- Prom Night

Bester Schauspieler (Drama)

- Channing Tatum („Stop-Loss“)

- Emile Hirsch („Into The Wild“)

- Jake Gyllenhaal („Rendition“)

- Mark Wahlberg („We Own the Night“)

- Ryan Phillippe („Stop-Loss“)

Beste Schauspielerin (Drama)

- Kate Bosworth („21“)

- Keira Knightley („Atonement“)

- Keri Russell („August Rush“)

- Reese Witherspoon („Rendition“)

- Scarlett Johansson („The Other Boleyn Girl“)

Bester Schauspieler (Action Adventure)

- Emile Hirsch („Speed Racer“)

- Harrison Ford („Indiana Jones and the Kingdom of the Crystal Skull“)

- Jackie Chan („The Forbidden Kingdom“)

- Robert Downey Jr. („Iron Man“)

- Shia LaBeouf („Indiana Jones and the Kingdom of the Crystal Skull“)

Bester Schauspielerin (Action Adventure)

- Abigail Breslin („Nim's Island“)

- Christina Ricci („Speed Racer“)

- Diane Kruger („National Treasure: Book of Secrets“)

- Gwyneth Paltrow („Iron Man“)

- Rachel Bilson („Jumper“)

Bester Schauspieler (Comedy)

- Ashton Kutcher („What Happens in Vegas“)

- James Marsden („27 Dresses“; „Enchanted“)

- Jonah Hill („Superbad“)

- Michael Cera („Superbadd“; „Juno“)

- Will Ferrell („Semi-Pro“)

Bester Schauspielerin (Comedy)

- Amy Adams („Enchanted“)

- Cameron Diaz („What Happens in Vegas“)

- Ellen Page („Juno“)

- Kristen Bell („Forgetting Sarah Marshall“)

- Sarah Jessica Parker („Sex and the City“)

Bester Schauspieler (Horror/Thriller)

- Will Smith („I Am Legend“)

- Edward Burns („One Missed Call“)

- Josh Hartnett („30 Days of Night“)

- Michael Stahl-David („Cloverfield“)

- Scott Speedman („The Strangers“)

Bester Schauspielerin (Horror/Thriller)

- Brittany Snow („Prom Night“)

- Jessica Alba („The Eye“)

- Liv Tyler („The Strangers“)

- Odette Yustman („Cloverfield“)

- Shannon Sossamon („One Missed Call“)

Beste/Bester Bösewicht Film

- Cate Blanchett („Indiana Jones and the Kingdom of the Crystal Skull“)

- Jeff Bridges („Iron Man“)

- Johnny Depp („Sweeney Todd“)

- Samuel L. Jackson („Jumper“)

- Susan Sarandon („Enchanted“)

Beste Newcommerin Film

- Ellen Page („Juno“)

- Briana Evigan („Step Up 2: The Streets“)

- Jurnee Smollett („The Great Debaters“)

- Kristen Bell („Forgetting Sarah Marshall“)

- Mila Kunis („Forgetting Sarah Marshall“)

Bester Newcommer Film

- Jim Sturgess („21“; „Across the Universe“)

- Ben Barnes („The Chronicles of Narnia: Prince Caspian“)

- Drake Bell („Superhero Movie“)

- Jason Segel („Forgetting Sarah Marshall“)

- Michael Cera („Superbad“; „Juno“)

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare