Filmhandlung und Hintergrund

In der Tradition von Sachen wie „Kentucky Fried Movie“, „Jackass“ oder „Borat“ kommt diese ohne erkennbaren roten Faden aneinandergereihte und um größtmögliche Tabuverletzung bemühte Parade von parodistischen Sketchen und Comedy-Clips. Einfälle und Ausführung sind von wechselhafter Qualität, manch Kritiker hasst den Film, weil er seinem Titel gerecht wird, doch tolerante Spaßvögel könnten Spaß daran finden...

In der Stuntshow „Black Ass“ spielen harte Homeboys braven Weißen böse Streiche, dienen sich z.B. als Babysitter oder Engelmacher an. „Flirty Harry“ ist der härteste Cop der Stadt. Und eine Tunte. In der „Porno Review“ bespricht ein Pärchen die neusten Sexfilme, und in der „Psychology World“ gibt’s Tipps und mehr. Der „Amazing Racist“ sammelt jüdische Entschuldigungen für den Mord an Jesus Christus und bietet Afroamerikanern in L.A. an, sie für Melonen und Hühnerschenkel im Boot nach Afrika zurückzuschaffen.

Homeboys schrecken Bürger, Flirty Harry sorgt für Ordnung, und der Amazing Racist beleidigt alles und jeden. Rohe Parodien, Albernheiten und krasser Rassismus in einer Sketchnummernrevue mit bekannten Gesichtern.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu InAPPropriate Comedy

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • In der Tradition von Sachen wie „Kentucky Fried Movie“, „Jackass“ oder „Borat“ kommt diese ohne erkennbaren roten Faden aneinandergereihte und um größtmögliche Tabuverletzung bemühte Parade von parodistischen Sketchen und Comedy-Clips. Einfälle und Ausführung sind von wechselhafter Qualität, manch Kritiker hasst den Film, weil er seinem Titel gerecht wird, doch tolerante Spaßvögel könnten Spaß daran finden und werden von der Besetzung sicher nicht abgeschreckt.

Kommentare