Filmhandlung und Hintergrund

Der Versuch von Regie-Neuling Sandra Seacat, einen Thriller mit einer Komödie zu paaren und diese Kreuzung mit mystischen Elementen zu durchsetzen, wollte nicht recht glücken. Ihr Debüt ist verwirrend inszeniert bei eher hölzerner Dramaturgie, die Hauptakteure Marlo Thomas und „Ishtar“-Flop-Regisseurin Elaine May reden vorzugsweise statt zu handeln. Dabei werden zwar esoterische Sichtweisen genüßlich durchgekaut...

Drei Frauen, die wenig miteinander gemeinsam haben, treffen durch Zufall aufeinander: Marianne, brave Ehefrau eines frustrierten Arbeitslosen, Reva Prosky, mystisch veranlagte Besitzerin eines Öko-Ladens und Crystal, eine Prostituierte. Trotz der Gegensätze verbindet die drei so etwas wie Freundschaft. Doch eines Tages wird Crystal ermordet. Wenig später wissen Reva und Marianne, was der Killer bei ihr suchte: ein Notizbuch mit den Namen ihrer illustren Freier, das nun in ihrem Besitz ist. Panisch vor Angst verlassen sie die Stadt, mieten sich in einer einsamen Villa ein und versuchen auf amateurhafte Weise, einen Köder für den Killer auszulegen - und der läßt nicht lange auf sich warten…

Drei Frauen unterschiedlichen Charakters werden von einem geheimnisvollen Killer gejagt. Spannend-schräges Mysterienspiel mit Don-Johnson-Gattin Melanie Griffith und „Columbo“ Peter Falk.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der Versuch von Regie-Neuling Sandra Seacat, einen Thriller mit einer Komödie zu paaren und diese Kreuzung mit mystischen Elementen zu durchsetzen, wollte nicht recht glücken. Ihr Debüt ist verwirrend inszeniert bei eher hölzerner Dramaturgie, die Hauptakteure Marlo Thomas und „Ishtar“-Flop-Regisseurin Elaine May reden vorzugsweise statt zu handeln. Dabei werden zwar esoterische Sichtweisen genüßlich durchgekaut, doch diese sind nur wenig wirkungsvoll in die eigentliche, krimi-ähnliche Handlung integriert. Der Video-Freund kann sich bei diesem maßvoll komischen oder spannenden Produkt jedenfalls an Kurzauftritten so renommierter Schauspieler wie Peter Falk und Melanie Griffith erfreuen.

Kommentare