Einer der ganz großen Western-Klassiker wird neu verfilmt. Die ersten, die bei den „Glorreichen Sieben“ im Sattel sitzen, sind Tom Cruise und Matt Damon.

Zwei der neuen "Glorreichen Sieben": Matt Damon und Tom Cruise Bild: Kurt Krieger/Fox

Nichts weniger als den „Rock of Ages“ hat Tom Cruise - ab 16. Juni - im Sinn, wenn er auf der Bühne den Headbanger macht. Eher romantisch war neulich Matt Damon zumute, als er „Wir kaufen einen Zoo“ beschloss. Demnächst galoppieren die beiden Superstars gemeinsam gen Mexiko.

Wie kürzlich bekannt wurde, hat der wiedererstarkte Filmriese MGM den Präriestaub von einem Westernklassiker des Studios geblasen und zur Neuverfilmung ganz nach oben auf die Produktionsliste gesetzt: Die „Die glorreichen Sieben“ sollen wieder reiten! Tom Cruise und Matt Damon sind die ersten großen Namen, die im Zusammenhang in diesem Remake bekannt gegeben wurden.

Erwartet wird, dass Cruise die Rolle des Anführers Chris übernimmt. Den spielte im Original von 1960 Kult-Kahlkopf Yul Brynner. Matt Damon soll Messerwerfer Vin mimen und damit in die großen Stiefel von Steve McQueen steigen.

Übermacht? Nichts Neues für Tom Cruise und Matt Damon

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu In einem fernen Land

Eine Studiomitarbeiter ließ durchsickern: „MGM lässt für den Film eine Menge Geld springen und will die Hauptrollen mit Top-Namen besetzen. Viel größer als Tom Cruise und Matt Damon geht es kaum.“

Damon hat sich im oscargekrönten „True Grit“ seine Westernsporen verdient und auch Tom Cruise hat bereits Prärieluft geschnuppert. 1992 wollte er „In einem fernen Land“ Karriere als Siedler machen.

„Die glorreichen Sieben“ erzählen die Geschichte eines zusammengewürfelten Haufens Revolverhelden, die gegen Mindestlohn ein mexikanisches Dorf gegen eine Übermacht Banditen verteidigen.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare