Filmhandlung und Hintergrund

Nett gemeinter Hollywoodversuch, auf dem Höhepunkt des schwarzen Aufbegehrens gegen die amerikanische Ausgabe der Apartheid liberale Haltung zu demonstrieren. Sidney Poitier und Rod Steiger bilden ein sympathisches Buddy-Team, wenngleich die Überlegenheit des farbigen Gastes zuweilen ebenso übertrieben wirkt wie der Holzhammerrassismus Steigers zu Beginn der Verhandlungen. Das schwarze Publikum ließ der Film übrigens...

In einer Kleinstadt in Mississippi findet man die Leiche eines ermordeten Industriellen. Der örtliche Polizeichef läßt in gewohnter Routine erst einmal den nächstbesten ortsfremden Afroamerikaner festnehmen, muß aber bald erkennen, daß er damit ein Eigentor geschossen hat. Der schwarze Gast entpuppt sich nämlich als versierter Mordkommissar aus dem fernen Philadelphia und ist dem heimischen Büttel nicht nur in jeder polizeistrategischen Beziehung hoch überlegen. Nur mühsam gelingt es dem weißen Sheriff, sein Mißtrauen zu überwinden, doch als man endlich zusammenarbeitet, ist der Mörder schnell gefaßt.

Schwarzer Polizist gerät bei der Aufklärung eines Verbrechens in Konflikte mit rassistischen Kleinstädtern. Cinema der Extraklasse.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu In der Hitze der Nacht

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Nett gemeinter Hollywoodversuch, auf dem Höhepunkt des schwarzen Aufbegehrens gegen die amerikanische Ausgabe der Apartheid liberale Haltung zu demonstrieren. Sidney Poitier und Rod Steiger bilden ein sympathisches Buddy-Team, wenngleich die Überlegenheit des farbigen Gastes zuweilen ebenso übertrieben wirkt wie der Holzhammerrassismus Steigers zu Beginn der Verhandlungen. Das schwarze Publikum ließ der Film übrigens weitgehend kalt; die Lobeshymnen (wie auch der Oscar) kamen aus dem weißen Lager.

News und Stories

  • ARD: Filmreihe zum 80. Geburtstag von S. Poitier

    Sidney Poitier hat das amerikanische Kino verändert, wie kaum ein anderer Schauspieler seiner Generation. Wem das zu hochtrabend klingt, der möge sich daran erinnern, dass es eine Zeit gab, in der dunkelhäutige Charaktere im amerikanischen Kino von Weißen mit dunkel angemalten Gesichtern gespielt wurden. Heute dominieren Stars wie Denzel Washington und Halle Berry ganze Oscar-Verleihungen - Sidney Poitier war 1958...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Madonna als talentlos bezeichnet

    Madonna als talentlos bezeichnet

    "Mondsüchtig"-Regisseur Norman Jewison hat Madonnas Schauspielambitionen als desaströs bezeichnet - die Diva ist empört.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare