Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. In der Arche ist der Wurm drin

In der Arche ist der Wurm drin

   Kinostart: 24.03.1988

Filmhandlung und Hintergrund

Der aufwendigste bundesdeutsche Zeichentrickfilm aller Zeiten braucht den Vergleich mit den großen Vorbildern Walt Disneys nicht zu scheuen. Die liebevoll gezeichneten Charaktere und eine amüsante Story haben immerhin 300.000 Zuschauer in die Kinos gelockt. Daran haben auch die von Karel Gott gesungenen Lieder keinen Abbruch getan. In Videotheken mit Kinderprogramm ein sicheres Geschäft.

Mit Einsetzen der Sintflut baut Noah seine Arche und versammelt auf ihr Paare jeder Tierart, um deren Fortbestand zu sichern. Willi Holzwurm und seine Frau geraten auf die Arche, weil ihr angestammter Baum zum Bau benutzt wird. Das erweist sich als Segen für alle, denn Willi entdeckt, daß das Schiff von Termiten befallen ist. Seiner Gewitztheit ist es zu verdanken, daß Noah jemals den Berg Ararat erreicht hat.

Mit Einsetzen der Sintflut baut Noah seine Arche und versammelt auf ihr Paare jeder Tierart, um deren Fortbestand zu sichern. Willi Holzwurm und seine Frau geraten auf die Arche, weil ihr angestammter Baum zum Bau benutzt wird. Das erweist sich als Segen für alle, denn Willi entdeckt, daß das Schiff von Termiten befallen ist…

Darsteller und Crew

  • Wolfgang Urchs
  • Dr. Michael Schoemann
  • Dr. Ute Schoemann-Koll
  • Willi Benninger
  • Pierre Salvanac
  • Helmut Müller
  • Christoph Beyer
  • Sebastian Schwerte
  • Roland Coulon
  • Hannes Nikel
  • Frank Pleyer

Kritiken und Bewertungen

5,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der aufwendigste bundesdeutsche Zeichentrickfilm aller Zeiten braucht den Vergleich mit den großen Vorbildern Walt Disneys nicht zu scheuen. Die liebevoll gezeichneten Charaktere und eine amüsante Story haben immerhin 300.000 Zuschauer in die Kinos gelockt. Daran haben auch die von Karel Gott gesungenen Lieder keinen Abbruch getan. In Videotheken mit Kinderprogramm ein sicheres Geschäft.
    Mehr anzeigen