Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. In Darkness

In Darkness

   Kinostart: 16.08.2018

Filmhandlung und Hintergrund

In einem packenden und sehr düsteren Thriller gibt „Game of Thrones„-Star Natalie Dormer ihre bislang stärkste Rolle als blinde Pianistin, die sich in eine gefährliche Welt bewegt. Die Schauspielerin schrieb auch das Drehbuch zusammen mit Regisseur Anthony Byrne, der mit „Peaky Blinders“ bereits bewiesen hat, dass ihm die Abgründe der Unterwelt durchaus liegen. Mit Emily Ratajkowski und Ed Skrein in den Nebenrollen...

Sofia ist eine brillante Pianistin - und blind. Mit ihrem scharfen Gehör wird sie Zeugin einer Auseinandersetzung in der Wohnung neben ihr, bei der ihre Nachbarin Veronique ums Leben kommt. Sofia kommt danach nicht mehr zur Ruhe und versucht mehr zu erfahren: Veroniques Vater Zoran ist ein undurchschaubarer serbischer Geschäftsmann, der vor Jahren für Kriegsverbrechen verantwortlich gewesen sein soll. Als Sofia Kontakt zu ihm aufnimmt, gerät sie in einen Strudel aus Korruption und Verbrechen.

Eine blinde Pianistin hört vor einem vermeintlichen Selbstmord einen Streit in der Wohnung über ihr und gerät ins Visier eines ehemaligen Kriegsverbrechers. Düsterer Thriller mit „Game of Thrones„-Star Natalie Dormer.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

1,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(1)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • In einem packenden und sehr düsteren Thriller gibt „Game of Thrones„-Star Natalie Dormer ihre bislang stärkste Rolle als blinde Pianistin, die sich in eine gefährliche Welt bewegt. Die Schauspielerin schrieb auch das Drehbuch zusammen mit Regisseur Anthony Byrne, der mit „Peaky Blinders“ bereits bewiesen hat, dass ihm die Abgründe der Unterwelt durchaus liegen. Mit Emily Ratajkowski und Ed Skrein in den Nebenrollen ist „In Darkness“ ein Angebot, das Genrefans nicht ablehnen sollten.
    Mehr anzeigen