Immer Ärger mit den Engeln

Filmhandlung und Hintergrund

Eine übermütige Komödie um zwei zu Streichen aufgelegte Teenager, die eine Klosterschule auf den Kopf stellen.

Ein stets zu Streichen aufgelegtes Mädchen - Mary Clancy - bringt die Ordnung in der Klosterschule von St. Francis ziemlich durcheinander, füllt Badeschaum in Zuckerdosen, raucht heimlich Zigarren und versucht, aus dem Gesicht einer Mitschülerin einen Gipsabdruck herzustellen. Ihre Mutter Oberin kann sie und ihre neu gewonnene, ebenbürtige Freundin Rachel Devery, schließlich doch noch auf den Weg der Tugend führen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Immer Ärger mit den Engeln: Eine übermütige Komödie um zwei zu Streichen aufgelegte Teenager, die eine Klosterschule auf den Kopf stellen.

    Eine ganz auf die amerikanische Mentalität abgestimmte, übermütige Komödie. Die Außenaufnahmen wurden in einem Waisenhaus in Ambler, Pennsylvania gedreht, einem Burg-ähnlichen Gemäuer, während die Innenaufnahmen ausschließlich im Studio stattfanden. Für Regisseurin Ida Lupino war dies ihre erste Regiearbeit seit „The Hitch-Hiker“ und „The Bigamist“ aus dem Jahr 1953. Produzent William Frye bot seiner Freundin Greta Garbo angeblich eine Million Dollar für die Hauptrolle der Mutter Oberin an, als sie ablehnte, ging der Part an Rosalind Russell - für eine sehr viel geringere Gage.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Immer Ärger mit den Engeln