1. Kino.de
  2. Filme
  3. Imma Yojo

Imma Yojo

Filmhandlung und Hintergrund

Der Tradition von „Urotsukidoji“ und „Adventure Kid“ folgend, besteht dieses düstere Manga- Epos hauptsächlich aus bluttriefenden Kampfszenen, detailfreudig geschilderten Vergewaltigungen und ungewöhnlichen Sexpraktiken unter Beteiligung geiler Tentakelmonster und sonstiger SF-Manga- Stammkundschaft. Japanisch mit deutschen Untertiteln für den auf- und abgeklärten Zeichtrickfan. Nicht schlecht, für den der’s mag...

Der kaltblütige Haruda hält mit Hilfe eines mißgestalteten Monsters einen ganzen Landstrich in Angst und Abhängigkeit. Als er jedoch das schöne Mädchen Maya gefangennimmt, ist es um ihn geschehen. Doch auch ein junger Krieger und sogar das Monster selbst sind der anmutigen Gestalt sofort verfallen. Kein Wunder, entpuppt sich die junge Frau doch als teuflische Dämonin, die sich jedermann durch ihre hemmungslose Sexualität hörig macht. Ein gnadenloser Kampf entbrennt…

Der kaltblütige Haruda, ein junger Krieger und Harudas Gehilfen-Monster geraten in Bann der schönen Maya. Maya ist jedoch eine Dämonin, die sich jedermann mit ihrer Sexualität hörig macht. Das düstere Manga-Epos bietet bluttriefende Kämpfe, Vergewaltigungen und geile Tentakelmonster.

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Der Tradition von „Urotsukidoji“ und „Adventure Kid“ folgend, besteht dieses düstere Manga- Epos hauptsächlich aus bluttriefenden Kampfszenen, detailfreudig geschilderten Vergewaltigungen und ungewöhnlichen Sexpraktiken unter Beteiligung geiler Tentakelmonster und sonstiger SF-Manga- Stammkundschaft. Japanisch mit deutschen Untertiteln für den auf- und abgeklärten Zeichtrickfan. Nicht schlecht, für den der’s mag.

Kommentare