Filmhandlung und Hintergrund

Drei melodramatische Erzählungen aus der großen weiten Welt der kanadischen Natur.

„Was das Herz befiehlt“: Sarah lebt mit Sohn Tim nach dem Tod ihres Mannes alleine auf einer kleinen Farm. Als ihr Schwager auftaucht, um sich seinen Anteil am Erbe zu holen, verlieben sich die beiden trotz widrigster Umstände ineinander. „Verzicht auf Liebe“: Ärtzin Grace und der neue Lehrer Jeremy kommen sich nach einem Unfall schnell näher. Doch ihre Liebe wird auf eine harte Probe gestellt, als Jeremys Ehefrau, von der Grace nichts wusste, in dem kleinen beschaulichen Dorf auftaucht… „Bis ans Ende der Welt“: Helen möchte ihren Bruder David auf seiner Farm besuchen, nachdem er vor Jahren nach Kanada ausgewandert war. Doch als sie dort ankommt, findet sie alles verlassen vor und trifft ihre alte Liebe James wieder, den sie dort nicht erwartet hätte. Zwischen ihnen steht ein großes Geheimnis, das nur David lüften kann, doch Helens Bruder bleibt verschwunden…

Bilderstrecke starten(20 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Im Tal der wilden Rosen

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Im Tal der wilden Rosen: Drei melodramatische Erzählungen aus der großen weiten Welt der kanadischen Natur.

    Barbara Engelkes große Kanada-Erzählungen über starke Frauen wurden aufwändig verfilmt. Großartige Landschaftsaufnahmen inmitten unberührter Natur lassen somit auch leicht über die eine oder andere Storyschwäche hinweg blicken. Seichte Unterhaltung, große Melodramatik und die über allem stehende unerfüllbare Liebe geben in diesen ZDF-Verfilmungen den Ton an.

Kommentare