Im Namen meiner Tochter - Der Fall Kalinka

  1. Ø 5
   2016

Im Namen meiner Tochter - Der Fall Kalinka: Drama um einen Vater, der für Gerechtigkeit für seine getötete Tochter kämpft.

Trailer abspielen
Im Namen meiner Tochter - Der Fall Kalinka Poster
Trailer abspielen
Alle Bilder und Videos zu Im Namen meiner Tochter - Der Fall Kalinka

Filmhandlung und Hintergrund

Im Namen meiner Tochter - Der Fall Kalinka: Drama um einen Vater, der für Gerechtigkeit für seine getötete Tochter kämpft.

1982: Die 14-jährige Kalinka (Emma Besson) verbringt die Ferien bei ihrer leiblichen Mutter und ihrem Stiefvater Dieter Krombach (Sebastian Koch). Doch dann geschieht das Unfassbare: Kalinka wird tot in ihrem Bett gefunden. Die verantwortlichen Mediziner können die Ursache nicht eindeutig feststellen, da das Mädchen kerngesund war. Kalinkas leiblicher Vater, der französische Buchhalter André Bamberski (Daniel Auteuil), ist untröstlich und beginnt Untersuchungen anzustellen. Schon bald verdächtigt er Lenas Stiefvater Dieter, der als Arzt an Kalinkas Autopsie beteiligt war. André vermutet, dass Dieter seine Stieftochter sexuell missbraucht und umgebracht hat, um den Vorfall zu vertuschen. Obwohl André keine rechtskräftigen Beweise hat, lässt er nicht locker. Es beginnt ein Jahrzehnt andauerndes Justizddrama, bei dem es zu Andrés erklärten Lebensziel wird, den Tod seiner Tochter endlich aufzuklären. Schon bald bekommt er juristische Unterstützung von französischer Seite, doch die deutschen Behörden weigern sich Dieter Krombach auszuliefern.

„Im Namen meiner Tochter – Der Fall Kalinka“ Hintergründe

Der Film basiert auf einer wahren Geschichte, die bereits in einem autobiographischen Roman von dem realen Bamberski veröffentlicht wurde. Der belgisch-französische Regisseur Vincent Garenq ist für seine Kriminalfilme wie „Haftbefehl – Im Zweifel gegen den Angeklagten„, die reale Justizskandale aufgreifen, bekannt.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User Ø
(5)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kommentare