Filmhandlung und Hintergrund

Im Jahr 1920 entstandener Bergfilm von Arnold Fanck, der die Besteigung des Liskamm durch Hannes Schneider und Ilse Rohde dokumentiert.

Im Oktober 1920 brechen die Bergsteiger Hannes Schneider und Ilse Rohde auf, den 4.500 Meter hohen Liskamm in den Waliser Alpen zu erklimmen. Ständig der Gefahr ausgesetzt, in durch Neuschnee bedeckte Gletscherspalten zu stürzen, erreichen Schneider und Rohde schließlich den Kamm, der einen beeindruckenden Ausblick auf die Po-Ebene bietet. Während ihres Abstiegs bricht die Nacht herein und Rohde stürzt in eine Gletscherspalte, wird jedoch unverletzt gerettet.

Darsteller und Crew

  • Ilse Rohde
    Ilse Rohde
  • Hannes Schneider
    Hannes Schneider
  • Arnold Fanck
    Arnold Fanck
  • Sepp Allgeier
    Sepp Allgeier
  • Giuseppe Becce
    Giuseppe Becce
  • Paul Hindemith
    Paul Hindemith

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Im Kampf mit dem Berge - 1. Teil: In Sturm und Eis - Eine Alpensymphonie in Bildern: Im Jahr 1920 entstandener Bergfilm von Arnold Fanck, der die Besteigung des Liskamm durch Hannes Schneider und Ilse Rohde dokumentiert.

    Im Oktober 1920 gedrehter Dokumentarstummfilm, mit dem sich Arnold Fanck nach dem Erfolg der Ski-Doku „Das Wunder des Schneeschuhs“ erneut der Bergwelt widmet. Hannes Schneider hatte bereits in „Wunder“ sein Können als Skifahrer gezeigt und stand für Fanck später auch bei Spielfilmen vor der Kamera, darunter „Der weiße Rausch“ (1931) mit Leni Riefenstahl. Die Originalfilmmusik zu „Im Kampf mit dem Berge“ stammt von Paul Hindemith, die die Wirkung der beeindruckenden Bilder noch verstärkt.

Kommentare