Im Geheimdienst

  

Filmhandlung und Hintergrund

Nicht völlig gelungener Spionagefilm von Fritz Lang, der Gary Cooper als Atomwissenschaftler während des Zweiten Weltkriegs nach Europa schickt.

Im Auftrag des amerikanischen Geheimdienstes wird Physikprofessor Alvah Jesper gegen Ende des Zweiten Weltkriegs nach Europa geschickt, um Informationen über die Atombombenforschungen der Nazis zu sammeln. Nachdem seine frühere Kollegin Katerin Lodor von eben diesen ermordet wurde, begibt sich Jesper nach Italien, um dort Professor Polda ausfindig zu machen. Dessen Tochter Maria wurde von den Nazis entführt, um ihn zur Mitarbeit zu bewegen. Jesper versucht, mit Hilfe von Partisanen Maria zu befreien, während er sich selbst in die Untergrundkämpferin Gina verliebt.

Das in Hollywood gedrehte Kriegsdrama von Fritz Lang gehört vielleicht nicht zu den besten Werken des alten Meisters, doch ein solider Filmgenuß ist es allemal. Die packende Geschichte eines amerikanischen Wissenschaftlers, der viele Abenteuer überstehen muß, um Verbindung mit einem deutschen Physiker aufzunehmen, und die Schauspielkünste von Lilli Palmer sowie Gary Cooper sind überzeugend.

Bilderstrecke starten(3 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Im Geheimdienst

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Im Geheimdienst: Nicht völlig gelungener Spionagefilm von Fritz Lang, der Gary Cooper als Atomwissenschaftler während des Zweiten Weltkriegs nach Europa schickt.

    Handwerklich solider, mit pazifistischen Untertönen angereicherter Spionagefilm von Fritz Lang („M“). Zu den weniger überzeugenden Aspekten gehört Gary Coopers („Zwölf Uhr mittags“) unverhoffte Wandlung vom biederen Physiker zum wagemutigen Agenten. Das an „Casablanca“ erinnernde Ende wurde dem Film gegen den Willen Langs hinzugefügt, ursprünglich hatte sich Coopers Figur noch auf die Suche nach Forschungsstätten der Nazis in Europa begeben und dabei davor gewarnt, dass von Atombomben generell eine nicht zu kontrollierende Gefahr ausgeht.

News und Stories

  • Neue Comicverfilmung "Cloak and Dagger"

    Dimension Films plant eine Filmversion des Marvel Comics Cloak and Dagger aus dem Jahre 1985. Darin geht es um ein Pärchen mit übernatürlichen Kräften, das Straßenkinder vor der Kriminalität bewahrt. Der weibliche Part ist weiß und kann einen Raum in totale Dunkelheit hüllen. Der Mann, ein Schwarzer, kann ein grelles Licht erzeugen, das die Gegner blendet. Neben Cloak and Dagger arbeitet man bei Dimension Films...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Im Geheimdienst